Aktuelles

  • Farbleitsystem an vier weiteren Schulen im MTK überprüft

    November 2017: Am 23. November 2017 fanden an drei Grundschulen und einer Schule mit Förderschwerpunkt Lernen Begehungen statt, bei denen das dort installierte Farbleitsystem (FLS) auf Vollständigkeit und Stimmigkeit überprüft wurde. Damit verfügen fast alle Schulen im Main-Taunus-Kreis über das Farbleitsystem, mit dem die Orientierung erheblich erleichtert wird.

  • Prävention von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien in Liederbach

    November 2017: Die Präventionsräte Liederbach und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der polizeiliche Berater Thomas Tauber informierten mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch. Mit dabei waren auch die Liederbacher Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, die über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen aufklärten.

  • Wohnungseinbruchsprävention und Sicherheit im Alter auf dem Flörsheimer Wochenmarkt

    November 2017: Die Polizei hatte am 17.11.2017 zum elften Mal in der diesjährigen dunklen Jahreszeit ihren Informationsstand aufgebaut, diesmal auf dem Wochenmarkt in Flörsheim vor der St. Gallus-Kirche. Dort sensibilisierten die Präventionsräte Flörsheim und Main-Taunus sowie der polizeiliche Berater Thomas Tauber und die Flörsheimer Sicherheitsberater für Senioren die Flörsheimer Bürgerinnen und Bürger zur Wohnungseinbruchsprävention und zur Sicherheit im Alter.

     

  • Helden auf unterschiedlichste Weise

    November 2017: 19 Personen sind am 15.11.2017 bei einer Belobigungsveranstaltung des Vereins „Bürger und Polizei“ im Landratsamt von Landrat Michael Cyriax und Polizeidirektor Peter Liebeck geehrt worden.  Die aufmerksamen und mutigen Bürger hatten der Polizei bei der Festnahme von Straftätern geholfen, Straftaten verhindert, Schäden begrenzt und in einem Fall wahrscheinlich sogar ein Leben gerettet.

  • ACHTUNG: FALSCHE POLIZISTEN ! ! !

    November 2017: Seit Anfang November meldeten sich über 200 Personen im gesamten Main-Taunus-Kreis, die betrügerische Anrufe von „Falschen Polizisten“ erhalten hatten. Die allermeisten der angerufenen älteren Menschen reagierten richtig, indem sie das Telefonat beendeten und die „richtige“ Polizei verständigen. Leider kamen die Trickbetrüger bei mehreren Opfern zum Zuge mit zum Teil höheren fünfstelligen Schadenssummen.

  • Crashkurs II zum Durchblick digitaler Medien für Eltern und Pädagogen

    November 2017: Nach 2011 und 2014 fand am 08. November 2017 im Plenarsaal des Landratsamtes in Hofheim die dritte Veranstaltung zum Thema „Umgang mit den modernen Medien“ statt. Initiator war wieder der Arbeitskreis Sicherheit an Schulen des Präventionsrates Main-Taunus-Kreis. Der Einladung folgten insgesamt 430 Zuschauerinnen und Zuschauer.

  • Flyer-Aktion „Ich bin auf der Hut“ in Flörsheim

    November 2017: In Ergänzung zu Gesprächen, Infoständen und Vorträgen zum Thema Sicherheit im Alter führten die Flörsheimer Sicherheitsberater im Oktober und November eine Informationskampagne bei 27 Institutionen in Flörsheim durch. Dabei suchten die Sicherheitsberater die dortigen Ärzte, Apotheken, Banken, Physio-Einrichtungen, Pflegedienste, Seniorenresidenzen, Lotto-Toto-Filialen und auch Bäckereien auf – allesamt Örtlichkeiten, die von Senioren besucht werden.

  • Informationsstand in Kriftel zur Wohnungseinbruchsprävention und zur Sicherheit im Alter

    November 2017: Die Präventionsräte Kriftel und Main-Taunus-Kreis betrieben am 10. November 2017, zwischen 13:00 und 16:00 Uhr zusammen mit der Polizeidirektion Main-Taunus in Kriftel, zwischen der Bäckerei Heislitz und dem REWE-City in der Frankfurter Straße, einen Informationsstand zur Sicherheit im Alter und zur Wohnungseinbruchsprävention.

  • Beratung von Hofheimer Senioren zu Trickdiebstählen und Betrügereien im Chinon Center

    November 2017: Die Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren informierten am 9. November im Untergeschoss des Chinon Centers vor EDEKA und LIDL ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, bei denen auch Senioren geschädigt werden können. Schwerpunkte waren Trickbetrügereien und -diebstähle, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl sowie Betrügereien an der Haustür. Aufgrund aktueller Vorfälle wurde besonders vor „Kaffeefahrten“ und „Falschen Polizisten“  gewarnt.

  • „Älter werden – Sicher fahren“ – Info-Veranstaltung in Flörsheim zum Thema Fahrsicherheit für Senioren

    Oktober 2017: Unter diesem Titel veranstaltete die Stadt Flörsheim am Main zusammen mit dem Runden Tisch Seniorenhilfe und der Seniorenberatungsstelle der Caritas am 24.10.2017, von 18:30 bis 21:00 Uhr eine interessante Info-Veranstaltung mit Podiumsdiskussion für alle Bürgerinnen und Bürger in der Stadthalle. Mit dabei waren auch die Flörsheimer Sicherheitsberater für Senioren, Edgar Kersting, Michael Drietchen und Eckard Kiel mit einem Infostand zur Sicherheit im Alter.

  • Sicherheitsberatung von Senioren im Lebensmittelmarkt in Kelkheim

    November 2017: Zum wiederholten Mal informierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprungk, Walter Reuss und Rolf Burger am 03.11.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr im REWE-Markt Kelkheim-Mitte ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können. Weitere Themen waren sogenannte Kaffeefahrten und die Straftaten zum Nachteil hilfsbedürftiger Menschen nach dem Einkauf.

  • Wohnungseinbruchsprävention und Sicherheit im Alter auf dem Hochheimer Wochenmarkt

    November  2017: Während des traditionsreichen Hochheimer Marktes informierten die Präventionsräte Hochheim und Main-Taunus-Kreis und der polizeiliche Berater Thomas Tauber am 4. November zwischen 09:00 und 13:00 Uhr auf dem Wochenmarkt vor der Alten Malzfabrik in Hochheim mit entsprechendem Anschauungsmaterial über die Themen Wohnungseinbruch und Sicherheit im Alter.

  • Kelkheimer Sicherheitsberater informierten in der Taunus Sparkasse Fischbach

    Oktober 2017: In der Taunus Sparkasse Kelkheim-Fischbach betrieben die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, am 30.10.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr einen Informationsstand, an dem sie aktiv ältere Menschen ansprachen, um sie vor Trickbetrügereien zu warnen.

  • Tipps zur Verhütung von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien in Hattersheim

    Oktober 2017: Die Präventionsräte Hattersheim und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeidirektion Main-Taunus mit dem Polizeilichen Berater und dem Einbruchskommissariat informierten am 27.10.2017, von 13:00 bis 17:00 Uhr mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch und die Sicherheit im Alter. Wie in den Jahren zuvor befand sich der Informationsstand wieder strategisch günstig direkt am Zugang zum Wochenmarkt auf dem Marktplatz.

  • Kelkheimer Sicherheitsberater referierten über Sicherheit im Alter in Seniorenresidenz

    Oktober 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rosi und Karl-Heinz Sprungk sowie Rolf Burger, hielten am 24.10.2017, 15:00 bis 16:30 Uhr in der K&S Seniorenresidenz Kelkheim einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Schwerpunktthemen waren Trickbetrügereien und -diebstähle aber auch der Verkehrssicherheitsaspekt im Umgang mit dem Rollator im öffentlichen Raum.

  • Polizei, Präventionsrat und Sicherheitsberater auf dem Wochenmarkt in Sulzbach

    Oktober 2017: “Stopp dem Einbruchsdiebstahl in Wohnungen!” Mit diesem plakativen Aufmacher hatten der Präventionsrat und die Polizeidirektion des Main-Taunus-Kreises am Dienstag, 24.10.2017 einen gemeinsamen Info-Stand auf dem Wochenmarkt am großen Dalles aufgebaut. Zahlreiche Sulzbacher nutzten die Möglichkeit, sich über Sicherheitssysteme gegen Einbruch, aber auch über die Sicherheit im Alter, kompetent beraten zu lassen.

  • Präventionsrat beim Gesundheitsmarkt Rhein-Main 2017

    Oktober 2017: Am 22. Oktober gab es in Hofheim nicht nur den Gallusmarkt sondern auch einen Gesundheitsmarkt des Gesundheitsnetzwerks Rhein-Main, der am verkaufsoffenen Sonntag im Chinon Center stattfand. Mit dabei war um fünften Mal der Präventionsrat des Main Taunus Kreises mit einem Infostand, der vom Jugendkoordinator der Polizei, Sebastian Poppe und dem Geschäftsführer des Präventionsrates, Peter Nicolay betrieben wurde.

  • Jugendschutz und Prävention von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen beim 664. Gallusmarkt in Hofheim

    Oktober 2017: Auf Initiative des Präventionsrates Hofheim führten Ordnungspolizei, Polizei und Jugendarbeit der Stadt vom 20. bis 24.10.2017 auf dem Hofheimer Gallusmarkt gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Ebenfalls der Prävention diente ein Infostand der Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren zum Thema Straftaten zum Nachteil älterer Menschen am Durchgang vom Chinonplatz zur Kirchgartenstraße.

  • Informationsstand von Polizei und Präventionsrat in Bad Soden zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien

    Oktober 2017:  Die Präventionsräte Bad Soden und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber betrieben auf dem Bad Sodener Wochenmarkt am Platz Rueil-Malmaison einen Informationsstand zu den Themen Wohnungseinbruch und Straftaten gegen ältere Menschen.

  • Beratung von Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug in der Kelkheimer Post

    Oktober 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ulrike Langendorf und Rolf Burger, betrieben am Mittwoch, 18.10.2017, von 14:00 bis 17:00 Uhr im Vorraum der Post Filiale in Kelkheim einen Informationsstand zum Thema Trickdiebstahl und Trickbetrug. Sie gaben insbesondere älteren Menschen Tipps, wie sie solche Straftaten vermeiden können und verteilten entsprechendes Info-Material.

  • Informationsstände zur Wohnungseinbruchsprävention und Senioren-Sicherheitsberatung in Kelkheim

    Oktober 2017: Auf dem Kelkheimer Wochenmarkt in der Neuen Stadtmitte informierten die Präventionsräte Kelkheim und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der polizeiliche Berater Thomas Tauber am 18.10.2017, zwischen 09:00 und 13:00 Uhr die Marktbesucher über die Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch. Mit dabei waren auch die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Klaus Fingerhuth und Rolf Burger, die Tipps gaben, wie man Trickdiebstähle und Trickbetrügereien vermeiden kann.

  • Sicherheitsberater für Senioren beim REWE-Markt in Flörsheim

    Oktober 2017: Die Flörsheimer Sicherheitsberater gaben am Freitag, dem 13.10.2017, zwischen 09:00 und 12:00 Uhr  vor dem REWE-Markt in den Kolonnaden in Flörsheim Tipps und Ratschläge zur Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Unterstützung erhielten sie durch den Dienststellenleiter der Polizeistation Flörsheim, Erster Polizeihauptkommissar Ralf Kißler.

  • Beratung von Flörsheimer Senioren zu Trickdiebstählen und Betrügereien vor Einkaufsmärkten

    Oktober 2017: Am vergangenen Freitag, 06.10.2017, von 08:30 bis 11:30 Uhr standen die ehemaligen Polizisten Eckard Kiel und Michael Drietchen vor dem LIDL-Markt in Flörsheim mit Tipps und Ratschlägen und zur Beantwortung von Fragen bereit. Anlass dazu gaben vermehrte Vorfälle in den letzten Wochen gegenüber Senioren, die in der Vielzahl einen Rollator benutzten und Opfer von Kleinkriminellen wurden.

  • Sicherheitsberatung von Senioren im Gesundheitszentrum Kelkheim-Mitte

    Oktober 2017: Am 09.10.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr informierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl Fingerhuth, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, im Foyer des Gesundheitszentrums Kelkheim über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden. Aus aktuellem Anlass wiesen sie die Nutzer von Rollatoren und Rollstuhlfahrer auf die jüngste Masche von Trickdieben hin, die an Lebensmittelmärkten vorgeben, beim Tragen helfen zu wollen, um in der Wohnung an die Wertsachen der Senioren zu kommen.

  • Reizstoffe und Amokdrohungen – AK Sicherheit an Schulen tagte zum 22. Mal

    September 2017: Am Donnerstag, den 28.09..2017 führten die Mitglieder des Arbeitskreises Sicherheit an Schulen des MTK (AK SaS) ihre halbjährliche Sitzung in der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn durch. Schwerpunkthemen: Amokverdachtsfälle, Einbringen von Reizstoffen, bauliche und technische Sicherheit der Schulen, Unfallgefahren durch Elterntaxis, Ansprechen von Grundschulkindern und Veranstaltung über die Gefahren der neuen Medien.

  • 15. Sitzung der Präventionsräte des Main-Taunus-Kreises

    Oktober 2017: Die Vertreter der Präventionsräte des Kreises und der Kommunen sowie der Polizei und des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe trafen sich am 4. Oktober im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises, um Informationen auszutauschen. Ein Schwerpunktthema war die Frage, wie sicher wir leben und was Kriminalprävention leisten kann.

  • Flörsheimer Sicherheitsberater informierten Wickerer Senioren

    September 2017: Dem katholischen Seniorenkreis Wicker stellten sich in der vergangenen Woche die Sicherheitsberater für Senioren der Stadt Flörsheim am Main vor. Sie beschrieben ihre Aufgaben, hatten reichlich Informationsmaterial im Gepäck und standen den Seniorinnen und Senioren Rede und Antwort.

  • Informationsstand der Kelkheimer Sicherheitsberater zu „Sicherheit im Alter“ in der Volksbank Kelkheim

    Oktober 2017: In der Volksbank Kelkheim betrieben die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Walter Reuss und Rolf Burger, am 02.10.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr einen Informationsstand, an dem sie aktiv ältere Menschen ansprachen, um sie vor Trickbetrügereien zu warnen. Der Infostand bestand aus Roll-up, Stehtischen und Postern. Da zu Monatsbeginn in der Bank reger Publikumsverkehr herrschte, konnten die Sicherheitsberater sehr viele Kunden sensibilisieren.

  • Wohnungseinbruchsprävention und Sicherheit im Alter auf dem Wochenmarkt in Eppstein

    September 2017: Auf dem unterhalb der Burg in Eppstein gelegenen, idyllischen Wernerplatz hatte das Team um den kriminalpolizeilichen Berater Thomas Tauber am Freitag, dem 29. September, zwischen 14:00 und 18:00 Uhr einen Info-Stand zur Wohnungseinbruchsprävention und zum Thema Sicherheit im Alter aufgebaut. Über 70 Bürgerinnen und Bürger ließen sich beraten und Informationsmaterial aushändigen.

  • Beratung zur Vorbeugung von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien auf dem Hofheimer Wochenmarkt

    September 2017: Die Hofheimer Bürgerinnen und Bürger wurden am 27.09.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr auf dem Wochenmarkt am “Parkplatz Untertor” durch die Präventionsräte Hofheim und Main-Taunus-Kreis  sowie der Polizeidirektion Main-Taunus über die Themen Wohnungseinbruch und Straftaten zum Nachteil älterer Menschen informiert. Der Info-Stand war mit Anschauungsmaterial und verschiedensten Info-Materialien bestückt.

  • Informationsstand zur Wohnungseinbruchprävention und Seniorenberatung in Schwalbach

    September 2017: Auf dem Wochenmarkt auf dem Schwalbacher Marktplatz informierten die Präventionsräte Schwalbach und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn, der polizeiliche Berater Thomas Tauber und die Schwalbacher Sicherheitsberater für Senioren Monika Schwarz und Wolfgang Hansen am Freitag, 22.09.2017, von 09:00 bis 13:00 Uhr über die Themen Wohnungseinbruch und Trickdiebstahl/-betrug.

  • Beratung von Senioren über Trickdiebstahl und Trickbetrug im Lebensmittelmarkt Kelkheim-Hornau

    September 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger, informierten am 22.11.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr im REWE-Markt Kelkheim-Hornau ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei denen auch Senioren geschädigt sein können.

  • Auftakt der Kampagne zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen sowie von Trickdiebstählen und Trickbetrügerein zum Nachteil älterer Menschen auf dem Eschborner Wochenmarkt

    September 2017: Am Mittwoch, dem 21. September 2016, von 10:00 bis 16:00 Uhr informierten die Präventionsräte Eschborn und Main-Taunus sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber auf dem Wochenmarkt in Eschborn, Rathausplatz mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch. Mit dabei waren auch die Eschborner Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, die über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen aufklärten.

  • Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren bei der EVIM Hattersheim

    September 2017: Der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren, Norbert Schuh, hielt beim Evangelischen Verein für Innere Mission (EVIM) Hattersheim einen Vortrag über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, denen ältere Menschen immer wieder zum Opfer fallen. Die Verwaltungsleitung von EVIM hatte mit einem selbst kreierten Plakat, in dem die Schwerpunkte vom Enkeltrick bis zum Telefonbetrug sowie vom Phishing (Betrug im Internet) bis zum Skimming (Betrug am Geldautomaten) aufgeführt waren, für die Veranstaltung geworben.

  • Fahrradcodierung und Prävention von Wohnungseinbrüchen und Straftaten zum Nachteil älterer Menschen beim “Du & Ich”-Tag … für mehr miteinander

    September 2017: Zum mittlerweile achten Mal fand am 1. September 2017 auf dem Marktplatz in Kelkheim der „Du & Ich Tag“ statt. Hier präsentierten sich diverse Vereine aus Kelkheim für ein gemeinsames Für- und Miteinander. Mit dabei waren die Polizeistation Kelkheim mit F.E.I.N.-Codierung, die Polizeidirektion mit Einbruchsberatung, die Sicherheitsberater für Senioren und der Präventionsrat MTK.

  • Noch mehr Prävention beim Sommernachtsfest 2017 in Bad Soden

    August 2017: Das Sommernachtsfest fand am Samstag, dem 19. August wie jedes Jahr im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Aufgrund der Vorkommnisse im Juni beim Weinfest und der erhöhten Sicherheitslage bei Großveranstaltungen waren die Einsatzkräfte verstärkt und auch die Präventionsmaßnahmen intensiviert worden. So blieb es friedlich.

  • Drittes Treffen der Koordinatoren für die Sicherheitsberater für Senioren

    August 2017: Die kommunalen Koordinatoren für die Sicherheitsberater für Senioren (SfS) trafen sich am 16.08.2017 im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises, um sich zu den Themen Ausstattung, Einsatzmöglichkeiten, Information über aktuelle Entwicklungen und die bisherigen Erfahrungen mit den SfS auszutauschen.

  • Präventionrat und Sicherheitsberater für Senioren beim Tag der offenen Tür im Landratsamt

    August 2017: Das Landratsamt Main-Taunus-Kreis hat am 20.08.2017 mit einem Sommerfest und Tag der offenen seinen 30. Geburtstag gefeiert. Mit Informationsständen waren bei dem Fest auch die Polizeidirektion Main-Taunus, der Präventionsrat Main-Taunus-Kreis und die Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren vertreten.

  • Liederbacher Sicherheitsberater informieren bei Supermarkteröffnung über Betrugsmaschen

    August 2017: Mit einem Informationsstand nutzten die Liederbacher Sicherheitsberater für Senioren das hohe Besucheraufkommen bei der Eröffnung eines Supermarktes am 17.08.2017 Im Kohlruß. Die ausgebildeten Sicherheitsberater Horst Knick und Reinhold Hofmann sowie der Sozialreferent Walter Löhr informierten über  Betrugs-  und Diebstahlsdelikte zum Nachteil älterer Menschen.

  • Sicherheitsberater für Senioren auf dem Kelkheimer Wochenmarkt

    August 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren Rainer Brackmann, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger  informierten am 16. August auf dem Wochenmarkt Kelkheim ältere Menschen über aktuelle Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, mit denen ältere Menschen konfrontiert wurden. Die Tipps der Sicherheitsberater, wie solche Straftaten vermieden werden können, wurden gerne von den Senioren angenommen, ebenso das Info-Material.

  • Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren informierte über aktuelle Betrugsmaschen bei der AWO

    August 2017: Der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren, Norbert Schuh, hielt am 10. August 2017, von 15:00 bis 16:30 Uhr bei der Arbeiterwohlfahrt Hatterheim einen Vortrag über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, denen ältere Menschen immer wieder zum Opfer fallen.

  • Informationsstand zur Prävention von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrug im MTZ

    Juli 2017: Im Main-Taunus-Zentrum gegenüber der Fa. Douglas betrieben die Polizeidirektion Main-Taunus und der Präventionsrat MTK am 21. und 22. Juli einen Informationsstand zur Wohnungseinbruchprävention und zur Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

  • Sicherheitsberatung auf dem Kelkheimer Wochenmarkt

    Juli 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren und Seniorinnen Ulrike Langendorf, Karl-Heinz Sprungk und Rolf Burger waren am 7. Juli von 09:30 bis 12:00 Uhr zum zweiten Mal auf dem Kelkheimer Wochenmarkt mit einem Info-Stand präsent und das bei schönstem Sommerwetter.

  • Info-Stand der Hattersheimer Sicherheitsberater beim Sommerfest der Altmünstermühle

    Juni 2017: Am 24.6.2017 fand von 14.00 – 18.00 Uhr im Hof der Altmünstermühle Hattersheim das traditionelle Sommerfest mit vielen Attraktionen, u.a. Life-Musik, Formationstänzen und Clown-Auftritt statt. Da das Fest jedes Jahr von weit über 100 Seniorinnen und Senioren besucht wird, bot sich eine Präsenz der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren (SfS) mit einem Informationsstand an.

  • Informationsstand der Liederbacher Sicherheitsberater beim 26. Internationalen Straßenfest an der Linde

    Juni 2017: Mit einem Informationsstand beteiligten sich die Liederbacher Sicherheitsberater für Senioren am tradtionellen Internationalen Straßenfest am 17. Juni 2017, das zum 26. Mal in Liederbach an der Linde stattfand. Die Sicherheitsberater Irmgard  Schuhmacher, Horst Knick, Reinhold Hoffmann, Peter Krissel und Botho Schulte-Vieting  sowie  Sozialreferent Walter Löhr informierten über Betrugs- und Diebstahlsdelikte.

  • Sicherheitsberater für Senioren auf dem Kelkheimer Wochenmarkt

    Juni 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren Rolf Burger, Walter Reuss und Karl-Heinz Sprungk betrieben am 10. Juni 2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr einen Informationsstand auf dem Wochenmarkt Kelkheim in Höhe der Taunus Sparkasse und sprachen über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden.

  • Kelkheimer Sicherheitsberater informierten die Senioren der FRAPORT AG

    Juni 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk sowie Rolf Burger besuchten am 06.06.2017 im Bürgerhaus Kelsterbach 120 Seniorinnen und Senioren der FRAPORT AG, um sie über verschiedene Varianten von Trickbetrügereien und Diebstählen aufzuklären.

  • Sicherheitsberater beim Arbeitskreis „Älter werden in Hattersheim“

    Mai 2017: Die Hattersheimer Sicherheitsberater Dietmar Kiesewetter und Norbert Schuh stellten sich am 30. Mai im Seniorenzentrum Altmünstermühle beim Arbeitskreis „Älter werden in Hattersheim“ mit einem Vortrag über ihre Arbeit zur Verbesserung der Sicherheit von Senioren vor. Dem Arbeitskreis gehören Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sozialer Einrichtungen der Stadt Hattersheim – von der AWO bis zum DRK – an.

  • Infoveranstaltung zur Sicherheit im Alter für Mitarbeiter der Ordnungsämter/Bürgerbüros der Kommunen des Main-Taunus Kreises

    Mai 2017: Am 30. Mai fand im Landratsamt eine Fortbildungsveranstaltung zu den Themen „Straftaten zum Nachteil älterer Menschen“, „Internetkriminalität“ und „Opferschutz“ statt. Vermittelt wurden Auszüge aus dem Beschulungsprogramm der Sicherheitsberater für Senioren, welches auch für die Mitarbeiter der Kommunen interessant ist, vor allem, wenn sie mit älteren Menschen zu tun haben

  • Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik für 2016 für den Main-Taunus-Kreis

    Mai 2017: Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde in den Räumlichkeiten der Polizeistation Hofheim die Verkehrsunfallstatistik 2016 für den Bereich der Polizeidirektion Main-Taunus vorgestellt.

    Im Jahr 2016 wurden im Main-Taunus-Kreis insgesamt 4.204 Verkehrsunfälle und damit 405 mehr Unfälle als in 2015 registriert. Das entspricht einer Steigerung um 10,4%.

  • Herzsportgruppe der Turngemeinde Unterliederbach zu Trickdiebstahl und Trickbetrug beraten

    Mai 2017: Der Liederbacher Sicherheitsberater für Senioren, Botho Schulte-Vieting, hielt am 03. Mai 2017 mit Beamer-Unterstützung in der Turngemeinde Unterliederbach 1887 zwei Vorträge bei der dortigen Herzsportgruppe über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden.

  • Sicherheitsberater Klaus Fingerhuth beim Malteser Fahr- und Besuchsdienst Fischbach

    Mai 2017: Klaus Fingerhuth hielt am 18.05.2017 vor Mitgliedern des Besuchs- und Fahrdienstes der Malteser in Kelkheim-Fischbach einen Vortrag zu den Sicherheitsrisiken von älteren Menschen und wie sie diese Risiken vermeiden können. Die neun Beschäftigten des Besuchs- und Fahrdienstes waren dabei nicht die direkten Adressaten sondern die von Ihnen betreuten älteren Menschen. Die Beschäftigten fungieren somit als Multiplikatoren.

  • Kelkheimer Sicherheitsberater informierten im toom-Baumarkt

    April 2017: Erstmals sprachen die Kelkheimer Sicherheitsberater im toom-Baumarkt in der Lise-Meitner-Straße aktiv ältere und jüngere Menschen an, um vor den Maschen der Trickbetrüger zu warnen.  Der am Samstag, 29. April, von 10:00 bis 12:00 Uhr, betriebene Info-Stand wurde gut besucht und die Aktion sehr positiv aufgenommen.

  • Beratung von Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug in der Kelkheimer Post

    April 2017: Am Info-Stand, den die Kelkheimer Sicherheitsberater, Ulrike Langendorf, Renate Schessner und Rolf Burger, am 26. April 2017 in der Kelkheimer Post aufgebaut hatten, ließen sich viele Bürgerinnen und Bürger über verschiedene Betrugsvarianten informieren und wie man sich vor diesen schützen kann.

  • Seniorenberatung zu Betrugs- und Trickdiebstahlsmaschen im Gesundheitszentrum Kelkheim-Mitte

    April 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Ulrike Langendorf, Renate Schessner und Rolf Burger, informierten am 24.04.2017 im Gesundheitszentrum Kelkheim über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür sowie im öffentlichen Raum.

  • Aktion „Sicher im Alter“ in und vor Sparkassen und Banken

    März 2017: Der 31. März war ein idealer Termin für die groß angelegte Aktion im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen zur Sensibilisierung älterer Menschen für die Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, denen sie im Zusammenhang mit dem Geldabheben zum Opfer fallen könnten. Denn am Monatsende suchen besonders viele Senioren die Geldinstitute auf, um Geld zu holen.

  • 14. Sitzung der Präventionsräte im Main-Taunus-Kreis

    März 2017: Die Vertreter der Präventionsräte des Kreises und der Kommunen sowie der Polizei und des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe trafen sich am 29. März im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises, um Informationen auszutauschen.

  • „Aufmerksam, tatkräftig und mutig“ – Bürger für ihr Verhalten gelobt

    März 2017: Landrat Michael Cyriax und Polizeidirektor Peter Liebeck würdigten zehn Bürger aus dem Main-Taunus-Kreis für „ihr aufmerksames Verhalten, ihre Tatkraft und ihren Mut“. Sie hatten der Polizei bei der Festnahme von Straftätern geholfen, Straftaten verhindert, Schäden begrenzt und in einem Fall möglicherweise sogar ein Leben gerettet.

  • Frauen und Senioren Union der CDU beschäftigten sich mit dem Thema „Sicher im Alter“

    März 2017: Beim Treffen der Frauen Union und der Senioren Union der CDU am 18. März, von 10:00 bis 11:30 Uhr in der Gaststätte „Zur Turnhalle“ in Hofheim-Marxheim ging es um das Thema „Sicher im Alter“. Landrat Michael Cyriax begrüßte neben den 35 Teilneh-merinnen und Teilnehmern den Chef der Hessischen Staatskanzlei Axel Wintermeyer, den Ersten Stadtrat Wolfgang Exner und den Marxheimer Ortsvorsteher Armin Thaler.

  • Beratung von Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug vor Ort im Wohnhaus

    März 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk, sowie Ulrike Langendorf und Rolf Burger, sprachen am 15. März 2017, 15:00 bis 16:30 Uhr in der Wohnanlage Kelkheim, Görlitzer Str. 1 über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür.

  • Beratung von Senioren über Trickdiebstahl und Trickbetrug im Lebensmittelmarkt

    März 2017: Die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Rosemarie und Karl-Heinz Sprungk sowie Rolf Burger, informierten am Freitag, 17. März 2017, von 10:00 bis 12:00 Uhr erstmals im REWE-Markt Kelkheim-Mitte ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können. Die Aktion wurde unterstützt durch den Leiter der Polizeistation Kelkheim, Jörg Schmidt.

  • „Main-Taunus-Kreis noch sicherer geworden“

    März 2016: Im Main-Taunus-Kreis wurden im vergangenen Jahr weniger Straftaten begangen als im Jahr zuvor. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die Landrat Michael Cyriax und Polizeidirektor Peter Liebeck vorgestellt haben. Demnach verzeichnete die Polizei eine Aufklärungsquote von 58,2 Prozent. „Das heißt: mehr als die Hälfte der Straftaten wurde aufgeklärt.

  • Sichere Nutzung digitaler Medien für Senioren in Hattersheim

    März 2017: Am 14. März 2017, von 14.00 Uhr – 16.30 Uhr, hielt Rechtsanwalt Guido Steinke von der Verbraucherschutz-Zentrale Deutschland in der Altmünstermühle in Hattersheim einen Vortrag über Sicherheit im Internet. Teilnehmer waren 27 Senioren des `Digitalen Stammtischs´ Hattersheim, die sich regelmäßig zum Austausch von Themen rund um das Internet treffen. Während des Vortrags über dessen sichere Nutzung erfolgte eine Life-Schaltung per Webcam zur Europäischen Verbraucherschutz-Zentrale nach Kehl.

  • Sicher im Alter – Sicherheitsberater berät Fischbacher Seniorinnen

    März 2017: Auf Einladung der evangelischen Gemeinde St. Johannes Kelkheim-Fischbach hat der Kelkheimer Sicherheitsberater Klaus Fingerhuth, unterstützt von Rolf-E. Burger, am 09.03.2017, von 15:00 bis 16:00 Uhr in dem dortigen Gemeindesaal einen Vortrag zum Thema Sicherheit an der Haustüre und bei Telefonanrufen gehalten. Zuhörerkreis war eine Damenrunde mit ca. 25 Personen, überwiegend im Rentenalter.

  • Rotes Kreuz Kelkheim von Sicherheitsberatern über aktuelle Betrugsmaschen informiert

    März 2017: Die Sicherheitsberaterin Ulrike Langendorf und der Sicherheitsberater Walter Reuss sensibilisierten am Mittwoch, dem 8. März 2017, von 11:00 bis 12:00 Uhr zwölf Mitarbeiter des Roten Kreuzes Kelkheim mittels eines Vortrags über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder an der Haustür und am Telefon, aber auch in Geschäften und Banken konfrontiert werden.

  • Faschingsumzüge und After-Zug-Partys in Schwalbach, Eschborn, Hattersheim, Flörsheim und Fischbach

    Februar 2017: In der zurückliegenden Faschingssaison wurden wieder die seit Jahren bewährten Präventionsmaßnahmen zum Jugendschutz und zur Begrenzung der Negativfolgen des Alkoholkonsums im Main-Taunus-Kreis durchgeführt. Aufgrund der besonderen Gefährdungslage wurden Straßensperrungen mit schweren Lkw eingerichtet und Body-Cams mitgeführt.

  • Unsere Nachkriegsgeneration wird abgezockt! Sicherheitsberater Prayon beim Hochheimer Vereinsring

    Februar 2017: Gernot Prayon sprach am 17.02.2017 beim Stammtisch des Hochheimer Vereinsring als ehrenamtlicher Sicherheitsbeauftragter für Senioren. Sichtlich angewidert von den Verbrechern, die sich gut organisieren und immer wieder neue Ideen haben, schilderte er erschreckende Beispiele aus Hochheim und dem Main-Taunus-Kreis.

  • Sicherheitsberater bei Selbsthilfegruppe für Schlaganfallbetroffene in Hattersheim-Okriftel

    Februar 2017: Im Rahmen des wöchentlichen Treffens der „Selbsthilfegruppe für Schlaganfallbetroffene” hielten die Sicherheitsberater für Senioren, Elke Reinhardt und Norbert Schuh, am 15.2.2017, von 14:00 bis 15:00 Uhr in der Radfahrerhalle Okriftel einen Vortrag über die Gefahren, denen ältere und dabei leider auch behinderte Mitbürger “In- und Outdoor” ausgesetzt sind.

  • Nepper, Schlepper, Bauernfänger

    Februar 2017: Einige werden sich noch erinnern an das TV-Format im ZDF unter der Moderation von Eduard Zimmermann. Internet, Smartphone u.vm. waren noch nicht bekannt. Und die Alltagsbetrügereien waren fast noch absehbar und überschaubar. Wer Zeitungen und Fernsehen aktiv verfolgt, liest und hört von ständig steigenden Fällen von Kriminalität mit immer dreisteren und auch brutaleren Methoden.

  • In Sorge um Farbleitsystem – AK Sicherheit an Schulen tagte zum 21. Mal

    Februar 2017: Am Donnerstag, den 02.02.2017, trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Sicherheit an Schulen des MTK (AK SaS) im Kreisausschusssaal des Landratsamtes.  Schwerpunkthemen der Sitzung waren “bauliche und technische Sicherheit der Schulen”, insbesondere das “Farbleitsystem”, “Laufprojekt gegen Unfallgefahren durch Elterntaxis” und “Veranstaltung über die Gefahren der neuen Medien”.

  • Starkes Interesse an Infoveranstaltung „Sicherheit für Senioren“ in Kriftel

    Februar 2017: Rund 90 Minuten lang verfolgten am 01.02.2017, ab 15:00 Uhr etwa 50 zumeist ältere Mitbürger im Rat-  und Bürgerhaus Kriftel interessiert die Ausführungen von Polizeihauptkommissar a.D. Siegfried Ambros, nicht Opfer von Straftaten zu ihrem Nachteil zu werden. Der VdK-Ortsverband Kriftel und die AWO in der Gemeinde hatten zu dieser Infoveranstaltung zum Thema „Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Bürger“ eingeladen und dafür den Präventionsrat MTK gewinnen können.

  • Prävention zum Schutz älterer Mitbürger beim Netzwerk Diedenbergen

    Januar 2017: Die zertifizierte Sicherheitsberaterin für Senioren, Ingrid Kairat, referierte am 28.01.2017  im evangelischen Gemeindehaus in Hofheim-Diedenbergen über die gängigsten Betrugsmaschen zum Nachteil unserer älteren Mitbürger. Ausführlich behandelt wurden: Taschen- und Trickdiebstahl, Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, falsche Polizisten und Handwerker sowie die Hilfsangebote zum Opferschutz.

  • Januar 2017: Zweites Treffen der Koordinatoren für die Sicherheitsberater für Senioren

    Januar 2017: Am 25.01.2016 trafen sich die kommunalen Koordinatoren für die Sicherheitsberater für Senioren (SfS) des Main-Taunus-Kreises im Landratsamt. Behandelt wurden die Themen Ausstattung, Einsatzmöglichkeiten, Information über aktuelle Entwicklungen, Vorstellung in den Kommunen und Erfahrungsaustausch.

  • Wann müssen gerade ältere Menschen vorsichtig sein und was können Sie für Ihre Sicherheit tun?

    Januar 2017: Erneut hielt der Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren, Arno Kupec, einen Vortrag über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Diesmal beim „Treffen der evangelischen Frauen“  im Gemeindehaus Langenhain am Mittwoch, 25. Januar 2017, von 15:00 bis 16:15 Uhr. 40 weibliche und zwei männliche Gäste folgten gespannt dem ca. 75 Minuten langen, spannenden Vortrag.

  • Treffen der Hofheimer Sicherheitsberaterinnen und – berater (SfS)

    Januar 2017: Am 17. Januar trafen sich im Hofheimer Rathaus erstmals die neuen, im November letzten Jahres ausgebildeten SfS mit den bereits im Juli 2016 zertifizierten SfS. Es ging um die Vorstellung der SfS und den Erfahrungsaustausch.

  • Trickbetrüger scheitern – dank Seniorenberatung!

    Januar 2017: Falsche Polizeibeamte haben am Mittwoch, dem 4. Januar versucht, zwei Seniorinnen in Eschborn übers Ohr zu hauen. Dank der Sicherheitsberater für Senioren, welche die älteren Damen erst vor kurzem von Trickbetrügern gewarnt hatten, gingen die Täter jedoch leer aus.

  • „Sicher ins neue Jahr – neue Betrugsmaschen zum Nachteil von Seniorinnen und Senioren“

    Januar 2017: Die Sicherheitsberater für Senioren, Arno Kupec und Berthold G. Neitzel, hielten am Mittwoch, 4. Januar 2017, von 09:30 bis 10:30 Uhr einen Vortrag über Betrugs- und Diebstahlsdelikte beim traditionellen Frauenfrühstück  im Raum des Familientreffs Hofheim im Pfälzer Hof.  Die rund 30 Teilnehmerinnen wurden für Betrugsmaschen zum Nachteil von Senioren sensibilisiert und erhielten praktische Tipps zur Vermeidung dieser Straftaten.