Veranstaltungen

12. April 2024

Info-Veranstaltung „Vorsicht und Misstrauen bei miesen Tricks“ in Langenhain

Ort:   65719 Hofheim-Langenhain, Am Jagdhaus 2

Zeit:  Freitag, 12. April 2024  ab 18:00 Uhr

Der Ortsbeirat Langenhain lädt ein zur Informationsveranstaltung „Vorsicht und Misstrauen bei miesen Tricks“.
Enkeltrick, Schockanrufe, falsche Handwerker, Geldwechseltricks, fake-Shops im Internet, am Geldautomaten, Einbruchsschutz und vieles mehr.
Über diese und weitere Betrugsversuche und leider auch vollendete Betrügereien informieren sie, auf Initiative und Leitung des Ortsbeirates, die polizeiliche Beratung der Polizeidirektion Main-Taunus, Herr Polizeihauptkommissar Jürgen Seewald, sowie der Präventionsrat der Stadt Hofheim, vertreten durch die Sicherheitsberater Ingrid Kairat und Wolfgang Kaus.
In lockerer Atmosphäre sollen Erfahrungen und Möglichkeiten ausgetauscht werden, damit Betrügereien verhindert werden können. Alle Referenten stehen für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

16. April 2024

Seniorenberatung im Flörsheimer Mehrgenerationentreff

Wann:  Dienstag, den 16. April 2024 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo:       65439 Flörsheim am Main, Rathausplatz 6, Mehrgenerationentreff

Die Sicherheitsberater der Stadt Flörsheim  am Main informieren über den weit verbreiteten Enkeltrick und alle weiteren Betrügereien wie falsche Handwerker oder Polizisten, Schockanrufe oder whatsapp-Betrug.

Von den Sicherheitsberatern werden Tipps zu Verhaltensweisen und Vorbeugung  gegeben und themenbezogenes  hilfreiches Informationsmaterial verteilt.

17. April 2024

Fahrradcodierung und Seniorenberatung mit Polizei Eschborn

Der Präventionsrat der Stadt Eschborn bietet in Zusammenarbeit mit der Landespolizei und der Stadtpolizei am Mittwoch, den 17.04.2024 eine kostenlose Fahrzeugcodierung und Seniorenberatung an. Zwischen 12 und 20 Uhr können Rad-/ E-Scooterfahrerinnen und Rad-/ E-Scooterfahrer das Angebot an der Polizeistation in Eschborn, Hauptstraße 300 nutzen. Bei der Codierung wird eine einmalige Nummer auf den Rahmen des Fahrrads oder E-Scooters graviert. Rahmen aus Carbon oder ultraleichte Rennradrahmen sind nicht für die Gravur geeignet.

Interessierte werden gebeten, sich bis zum 16.04.2024 per E-Mail an Pst.Eschborn.PPWH@polizei.hessen.de mit dem Betreff „Fahrzeugcodierung 17.04.“ und der Angabe Ihres Namens und Anzahl der zu codierenden Fahrzeuge anzumelden. Daraufhin erhalten sie Formulare sowie einen Termin. Zur Codierung sind ein Eigentumsnachweis mit Namen und Anschrift des Eigentümers sowie ein Ausweisdokument vorzulegen.

Ziel der gemeinsamen Aktion von Präventionsrat, Landespolizei und Stadtpolizei ist es, Fahrzeugdiebstählen vorzubeugen. Ein codiertes Fahrrad/ E-Scooter ist für Diebe unattraktiv. Sollte es nach einem Diebstahl aufgefunden werden, ist eine schnelle Zuordnung zu dem rechtmäßigen Eigentümer oder der Eigentümerin möglich.

27.04.2024

Eppsteiner Sicherheitsberater beraten und codieren in Vockenhausen

Wegen der anhaltend hohen Nachfrage wird  es auch in diesem Jahr wieder zwei Termine für die Fahrradcodier-Aktion geben. Den ersten bieten die Eppsteiner Sicherheitsberater für Senioren mit Unterstützung des Sicherheitsberaters Andreas Suda am Samstag, 27. April an. Von zehn bis 14 Uhr findet sich ein Informationsstand mit Fahrradcodierungen auf dem Parkplatz am Rathaus I, Hauptstraße 99 in Eppstein-Vockenhausen. Wem der Termin nicht passt, kann sich den zweiten Aktionstag am 7. September schon vormerken.

Bei der Sicherheitsberatung geht es um Trickbetrügereien wie den Enkeltrick, WhatsApp-Betrügereien, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl sowie Betrügereien an der Haustür, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden. Die Bürger erhalten entsprechendes Informationsmaterial und können sich hier in Sicherheitsfragen ausführlich beraten lassen.

Die Fahrrad-Codier-Aktion soll Fahrraddiebstählen, insbesondere von teuren E-Bikes, vorbeugen. Hierbei kommt ein Codiergerät der neuesten Generation zum Einsatz, welches der Präventionsrat Main-Taunus-Kreis gemeinsam mit dem Verein „Bürger und Polizei – für mehr Sicherheit e.V.“ angeschafft hat. Das Angebot ist kostenlos, wobei um eine kleine Spende für den HORIZONTE Hospizverein e.V. gebeten wird. Wer sein Rad codieren lassen möchte, meldet sich bitte bei dem Sicherheitsberater Andreas Suda ab dem 11. April telefonisch unter der 06145 – 596745 oder unter der E-Mailadresse BC@mtk.org und dem Betreff „EppsteinApril2024“ an. So kann ein reibungsloser Ablauf mit Terminvergabe gewährleistet werden.

nach oben nach oben