Veranstaltungen
29. Oktober 2016

Informationsstand von Polizei und Präventionsrat zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien

Auf dem Bad Sodener Wochenmarkt am Platz Rueil-Malmaison informierten die Präventionsräte Bad Soden und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber über die Themen Wohnungseinbruch und Straftaten gegen ältere Menschen. Am Samstag, dem 29.10.2016, von 08:00 bei 13:00 Uhr konnten sich die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger über die Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch anhand diverser Modelle aufklären lassen. Außerdem erhielten sie kostenlos einschlägiges Informationsmaterial, wie Flyer, Aufkleber und Schilder „Vorsicht aufmerksame Nachbarn“.

: v.l.: Leiter der Polizeistation Eschborn Uwe Schneider, Leiterin Ordnungsamt Bad Soden Anett Putbrese, dahinter Bürgermeister Norbert Altenkamp, Schutzmann vor Ort Christian Schneider, Kriminaloberkommissar Christoph Tepper, Sicherheitsberaterin Ingrid Patzelt, Geschäftsführer Präventionsrat MTK Peter Nicolay, Polizeilicher Berater Thomas Tauber und Geschäftsführer Präventionsrat MTK Jürgen Moog

Die Bad Sodener Sicherheitsberaterinnen für Seniorinnen und Senioren, Marianne Braun und Ingrid Patzelt, kümmerten sich vor allem um die älteren Standbesucher, um sie auf die Gefahren am Telefon und an der Haustür durch Trickdiebe und Trickbetrüger aufmerksam zu machen. Zu diesem Thema wurden ebenfalls Flyer, Broschüren und Aufkleber verteilt.

Zumeist herrschte reger Betrieb am Info-Stand, der sich am Rande des gut florierenden Wochenmarktes befand.

Jürgen Moog

20. August 2016

Jugendschutz beim Sommernachtsfest in Bad Soden

Samstag, 20. August 2016, ab 17:00 Uhr
65812 Bad Soden am Taunus

Das Sommernachtsfest findet im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Vom Alten Kurpark über die Königsteiner Straße, Adlerstraße und der Straße “Zum Quellenpark” erstreckt sich das lebhafte Treiben in der Taunusstadt. Über 150 bunte Stände mit unterschiedlichem Angebot gibt es zu entdecken. Für musikalische Unterhaltung sorgen mehr als zehn Bands, mit Tanz-, Pop- und Rockmusik. Gegen 23:00 Uhr steigt das traditionelle Feuerwerk, ein Spektakel, das die Besucher wieder begeisterte. Vielfältige Präventionsmaßnahmen sorgen für ein fröhliches und friedliches Fest. Koordiniert vom Präventionsrat Bad Soden führen Ordnungsamt und Polizei gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Als Alkohol freier Rückzugsraum für Jugendliche wird eine Chill-out-Zone eingerichtet. Alle Standbetreiber sorgen für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. Ein Alkoholverkauf in den Geschäften im Umfeld des Sommernachtsfestes findet nicht statt.

31. Oktober 2015

Informationsstand zur Wohnungseinbruchprävention

Samstag, 31. Oktober 2015, von 08:00 bis 13:00 Uhr

Bad Sodener Wochenmarkt

Platz Rueil-Malmaison, Adler-Platz

65812 Bad Soden

 

Die Präventionsräte Bad Soden und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber informierten mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch.

v.l. Geschäftsführer des Präventionsrates Jürgen Moog und Peter Nicolay, Schutzmann vor Ort Christian Schneider, Kriminaloberkommissar Christian Schmidt vom Einbruchskommissariat, kriminalpolizeilicher Berater Thomas Tauber sowie Marius Mann vom Ordnungsamt Bad Soden

Die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger wurden zur Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch sensibilisiert. Außerdem wurden Flyer, Aufkleber und Schilder „Vorsicht aufmerksame Nachbarn“ kostenlos verteilt.

15. August 2015

Jugendschutz beim Sommernachtsfest in Bad Soden

Samstag, 15. August 2015, ab 17:00 Uhr
65812 Bad Soden am Taunus

Das Sommernachtsfest fand im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Vom Alten Kurpark über die Königsteiner Straße, Adlerstraße und der Straße “Zum Quellenpark” erstreckte sich das lebhafte Treiben in der Taunusstadt. Über 150 bunte Stände mit unterschiedlichem Angebot gab es zu entdecken. Für musikalische Unterhaltung sorgten mehr als zehn Bands, mit Tanz-, Pop- und Rockmusik. Vielfältige Präventionsmaßnahmen sorgten für ein fröhliches und friedliches Fest. Koordiniert vom Präventionsrat Bad Soden führten Ordnungsamt und Polizei gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Als Alkohol freier Rückzugsraum für Jugendliche wurde eine Chill-out-Zone eingerichtet. Alle Standbetreiber sorgten für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. Ein Alkoholverkauf in den Geschäften im Umfeld des Sommernachtsfestes fand nicht statt.

28. September 2014

Wohnungseinbruchprävention mit Info-Stand am Rathaus und Prüfen von Wohnhäusern auf Einbruchsgelegenheiten

Sonntag, 28. September 2014, von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
65812 Bad Soden
Rathausvorplatz Königsteiner Str. und Wohngebiete

Im Rahmen der diesjährigen Präventionsveranstaltungen gegen den Einbruchsdiebstahl in Wohnungen und Häusern präsentierte sich der Präventionsrat Bad Soden und die Polizei des Main-Taunus-Kreises auf dem Rathausplatz mit einem Informationsstand zu diesem Thema. Der Info-Stand war Teil des verkaufsoffenen Sonntags und war dementsprechend sehr gut besucht.

 

Durch Peter Nicolay vom Präventionsrat des MTK, Jörg Zollmann von der zuständigen Polizeistation Eschborn, Thomas Stutzer von der Kripo und Thomas Tauber, dem Polizeilichen Berater, wurden Informationen und Beratungen zu diesem wichtigen Thema den Bürgern angeboten. An mitgebrachten Objekten wurden die unterschiedlichsten Sicherungsmöglichkeiten für Fenster und Türen den Haus- und Wohnungseigentümern nahegebracht. Verschiedenste Infomaterialien konnten kostenlos mitgenommen werden. Das Angebot des Polizeilichen Beraters einer Beratung vor Ort am eigenen Haus / eigener Wohnung fand regen Zuspruch.

Durch Zusatzkräfte der Bereitschaftspolizei wurde in den umliegenden Wohngebieten das Projekt „Vorsicht, aufmerksame Nachbarn“, den Bürgern vorgestellt. Hierbei geht es um die Sensibilisierung der Nachbarschaft zur gegenseitigen Unterstützung und Aufmerksamkeit zur Abwehr von Einbrüchen. Durch das Überprüfen von Wohnhäusern auf Einbruchsgelegenheiten wurden gleichzeitig Schwachstellen vor Ort erkannt und den Bewohnern mitgeteilt.

Thomas Tauber

 

16. August 2014

Jugendschutz beim Sommernachtsfest in Bad Soden

Samstag, 16. August 2014, ab 17:00 Uhr

65812 Bad Soden am Taunus

Das Sommernachtsfest fand im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Vom Alten Kurpark über die Königsteiner Straße, Adlerstraße und der Straße “Zum Quellenpark” erstreckte sich das lebhafte Treiben in der Taunusstadt. Über 150 bunte Stände mit unterschiedlichem Angebot gab es zu entdecken. Für musikalische Unterhaltung sorgten mehr als zehn Bands, mit Tanz-, Pop- und Rockmusik. Gegen 23:00 Uhr stieg das traditionelle Feuerwerk, ein Spektakel, das die Besucher wieder begeisterte. Vielfältige Präventionsmaßnahmen sorgten für ein fröhliches und friedliches Fest. Koordiniert vom Präventionsrat Bad Soden führten Ordnungsamt und Polizei gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Als Alkohol freier Rückzugsraum für Jugendliche wurde eine Chill-out-Zone eingerichtet. Alle Standbetreiber sorgten für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. Ein Alkoholverkauf in den Geschäften im Umfeld des Sommernachtsfestes fand nicht statt.

9. Oktober 2013

Stopp dem Einbruchdiebstahl in Wohnungen

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Bürgerhaus Neuenhain
Bad Soden-Neuenhain, Hauptstr.45

Die Präventionsräte Main-Taunus-Kreis und Bad Soden sowie die Polizeidirektion Main-Taunus führten eine Informationsveranstaltung für die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger zum Thema Wohnungseinbruch durch. Haus- und Wohnungsbesitzer wurden sensibilisiert, ihre Liegenschaften gegen Einbruch zu sichern, auf ihre Wohnungen und die der Nachbarn zu achten (Projekt: Vorsicht, aufmerksame Nachbarn) und bei verdächtigen Wahrnehmungen unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Auf dem Forum im Bürgerhaus Neuenhain v.l.: Polizeilicher Berater Thomas Tauber, Geschäftsführer Präventionsrat MTK Peter Nicolay, Polizeidirektor Jürgen Moog, Bürgermeister Norbert Altenkamp, Erster Polizeihauptkommissar Otto Macek und Kriminalhauptkommissar Horst Freise

11. und 18. September 2013

Polizeiliche Beratung von Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug

Montag, 11. und 18. September 2013, jeweils 10:00 – 12:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Zum Quellenpark 34
65812 Bad Soden am Taunus

Polizeihauptkommissar Jörg Zollmann, Polizeistation Eschborn, führte mit den Senioren eine interaktive Beratung zu den Betrugs- und Diebstahlsdelikten durch, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden. Mittels Diskussionen, Metaplan-Technik und Rollenspielen erarbeitetn sich die Teilnehmer selbst das richtige Verhalten, mit dem sie verhindern können, dass sie selbst zum Opfer werden. Es handelte sich um ein Präventionsprojekt des Präventionsrates Bad Soden.

17. August 2013

Jugendschutz beim Sommernachtsfest in Bad Soden

Samstag, ab 17:00 Uhr

65812 Bad Soden am Taunus

Das Sommernachtsfest fand im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Vom Alten Kurpark über die Königsteiner Straße, Adlerstraße und der Straße “Zum Quellenpark” verteilten sich über 160 Stände mit unterschiedlichem Angebot. Für die musikalische Unterhaltung sorgten mehr als zehn Bands, mit Tanz-, Pop- und Rockmusik sowie einer Open-Air Disco. Gegen 23:00 Uhr wurde das traditionelle Höhenfeuerwerk abgebrannt. Vielfältige Präventionsmaßnahmen sorgten für ein fröhliches und friedliches Fest. Koordiniert vom Präventionsrat Bad Soden führen Ordnungsamt und Polizei gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Als Alkohol freier Rückzugsraum für Jugendliche wurde eine Chill-out-Zone eingerichtet. Alle Standbetreiber sorgten für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. Ein Alkoholverkauf in den Geschäften im Umfeld des Sommernachtsfestes fand nicht statt.

20. September 2012

Stopp dem Einbruchdiebstahl in Wohnungen

Donnerstag, 20. September 2012, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
Bürgerhaus Bad Soden-Neuenhain
Bad Soden-Neuenhain, Hauptstr. 45

Die Präventionsräte Main-Taunus-Kreis und Bad Soden sowie die Polizeidirektion Main-Taunus luden zu einer Informationsveranstaltung für die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger zum Thema Wohnungseinbruch ein. Haus- und Wohnungsbesitzer wurden sensibilisiert, ihre Liegenschaften gegen Einbruch zu sichern, auf ihre Wohnungen und die der Nachbarn zu achten (Projekt: Vorsicht, aufmerksame Nachbarn) und bei verdächtigen Wahrnehmungen unverzüglich die Polizei zu verständigen.

12. März 2012

Wohnungseinbruchsprävention am Info-Mobil und Prüfen von Wohnhäusern auf Einbruchsgelegenheiten

Montag, 12. März 2012, von 14:00 bis 17:00 Uhr

65812 Bad Soden, Königsteiner Str. / Kronberger Str. und in Wohngebieten

Der Präventionsrat Bad Soden, vertreten durch Hermann Zengeler, der Geschäftsführer des Präventionsrates MTK Peter Nicolay, der Leiter Prävention des Polizeipräsidiums Westhessen Wolfgang Gores, der stv. Leiter der Polizeistation Eschborn Uwe Schneider, der stv. Leiter des Einbruchskommissariats Horst Freise und der polizeiliche Berater Thomas Tauber informierten im Info-Mobil des Hessischen Landeskriminalamtes mit Anschauungsmaterial über Einbruchsprävention. Außerdem begingen Kräfte des Ordnungsamtes Bad Soden, der Polizeidirektion Main-Taunus, der Hessischen Bereitschaftspolizei und der Polizeistation Eschborn die Wohnbereiche und überprüften Häuser und Wohnungen im Hinblick auf Einbruchsgelegenheiten. Sie berieten die Haus- und Wohnungsinhaber, wie man sich vor Einbrechern schützen kann und warben für gute Nachbarschaft mit speziellen Türschildern und Aufklebern.

19. Dezember 2011

Prüfen von Wohnhäusern auf Einbruchsgelegenheiten

Montag, 19. Dezember 2011, von 16:00 bis 18:00 Uhr

65812 Bad Soden am Taunus

Der Präventionsrat Bad Soden mit Annett Putbrese und Hermann Zengeler sowie Kräfte des Ordnungsamtes Bad Soden, des Freiwilligen Polizeidienstes, der Polizeidirektion Main-Taunus, der Hessischen Bereitschaftspolizei und der Polizeistation Eschborn überprüften Häuser und Wohnungen in Bad Soden im Hinblick auf Einbruchsgelegenheiten. Sie berieten die Haus- und Wohnungsinhaber, wie man sich vor Einbrechern schützen kann und warben für gute Nachbarschaft mit speziellen Türschildern und Aufklebern.

Präventionsrat der Stadt Bad Soden am Taunus

Am 1. Juli 2009 fand die konstituierende Sitzung des Präventionsrates Bad Soden am Taunus statt.

Ziele des Präventionsrates

  • Vorbeugung und Verhütung von Kriminalität durch Schaffung von positiven Lebensbedingungen
  • Zusammenarbeit aller gesellschaftlicher Gruppen
  • Abbau von Gewalt und Ausgrenzung
  • Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger
  • Einsatz für ein harmonisches Miteinander aller Altersgruppen

Aufgaben des Präventionsrates

Der Präventionsrat ist Ansprechpartner für die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger in allen Belangen im Bereich Kriminalprävention, die das Zusammenleben in der Stadt unmittelbar betreffen, z.B.:

  • Verhinderung von Gewalt und Vandalismus sowie Wohnungseinbrüchen
  • Verhinderung der Bildung von Jugendgangs, die Straftaten begehen
  • Drogenprophylaxe
  • Konzepte zur Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen ggf. unter deren Beteiligung
  • Konzepte zur Wiedereingliederung von jugendlichen und erwachsenen Straffälligen
  • Planung und Gestaltung von öffentlichen Räumen (Unterführung, Parkhäuser etc.) und entsprechende Verbesserungsvorschläge für den Bestand

Mitglieder des Präventionsrates

Unter dem Vorsitz des Bürgermeisters gehören Vertreter folgender Institutionen dem Präventionsrat an:

  • Abteilung Sicherheit, Ordnung und Prävention
  • Abteilung Kinder, Jugend, Senioren und Soziales
  • Polizeidirektion und Polizeistation
  • Feuerwehr und Jugendfeuerwehr
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Gewerbevereine Bad Soden am Taunus und Neuenhain
  • Vereinsringe Bad Soden am Taunus, Neuenhain und Altenhain
  • Verein „Wir für Bad Soden“
  • Kirchengemeinden
  • Ausländerbeirat
  • Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. (Mobile Jugendberatung)
  • Jugendcafé
Präventionsprojekte der Stadt Bad Soden