15. November 2013

Sitzung des Präventionsrates Flörsheim am Main

Freitag, 15. November 2013, 18:00 – 20:00 Uhr
Stadthalle, Hochzeitszimmer
Kapellenstraße 1
65439 Flörsheim am Main

Unter dem Vorsitz des Flörsheimer Bürgermeisters Michael Antenbrink fand nach längerer Unterbrechung wieder eine Sitzung des Präventionsrates Flörsheim statt. In seiner Begrüßung betonte Bürgermeister Antenbrink die Wichtigkeit der Prävention für Vorbeugung und Bekämpfung und der Kriminalität und betrachtete die Sitzung als Neuanfang für den Präventionsrat Flörsheim.

Lagebild öffentlicher Raum Flörsheim am Main
Herr PD Moog stellte das Kriminalitäts- und Unfalllagebild für den MTK und Flörsheim mit den daraus resultierenden Handlungsfeldern vor. Er berichtete, dass die Straftaten im MTK seit dem Jahr 2010 rückäufig sind und im Stadtgebiet Flörsheim am Main zudem noch weit unter dem Durchschnitt des MTK liegen.
Auch sei positiv zu erwähnen, dass die Aufklärungsquote bei den begangenen Straftaten im MTK weiter ansteigt und derzeit nahezu bei 60 % liegt. Positiv festzustellen ist hierbei, dass die Aufklärungsquote für das Stadtgebiet Flörsheim am Main mit 70 % eine Spitzenreiterstellung einnimmt. Im Bereich der Wohnungseinbrüche liegt die Stadt Flörsheim am Main, hochgerechnet auf 100.000 Einwohner, mit 235 Einbrüchen in 2012 ebenfalls unter dem Durchschnitt des MTK mit 317 Einbrüchen. Jedoch ist hierbei zu erwähnen, dass der hessenweite Durchschnitt mit 174 Einbrüchen pro 100.000 Einwohner weit darunter liegt.
Beim „Unerlaubten Entfernen vom Unfallort“ liegt der MTK mit 43,8% über dem Zweifachen des gesamten Bundesgebietes. Als Handlungsfelder benannte Herr PD Moog den schweren Diebstahl, die Jugenddelinquenz, die Sicherheit an Schulen, die Verkehrssicherheit und die Senioren als Opfer und Täter, hier speziell der Enkeltrick.
Herr PD Moog betont, dass besonders seit diesem Jahr festzustellen sei, dass die Aufmerksamkeit und Mitteilungsbereitschaft der Bürger im Bezug auf Beobachtungen stark anwächst.

Vorstellung und Überblick über die Arbeit der Mobilen Beratung Flörsheim
Herr Singer von der Mobilen Beratung Flörsheim am Main stellte in seinem Vortrag die Mobile Beratung Flörsheim und deren aktuelle Präventionsprojekte vor.
Die mobile Beratung (mobflo) wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und dient als Zentrum für Jugendberatung und Suchhilfe im MTK.