18. Februar 2013

Sitzung des Präventionsrates Eppstein

Montag, 18. Februar 2013, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Eppstein, Rathaus, Hauptstr. 99

Als Nachfolgerin von Herrn Stoll stellte sich die neue mobile Sozialarbeiterin Frau Kober vor. Im Rahmen der Kriminalitätslage wurde auf das nun zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit erfolgte Ansprechen von Grundschülerinnen auf dem Weg zur Burgschule eingegangen. Ermittlungen der Polizei konnten die Sachlage bisher nicht verifizieren. Problematisch ist dabei die hoch emotionale Reaktion der Eltern und deren Informationsverbreitung. Der Leiter der Burgschule, Herr Remsperger, äußerte sich insgesamt zufrieden mit der Abwicklung; er schlägt vor, dass ein Grundmuster für die Elterninformation erarbeitet und den Schulleitern als Hilfestellung an die Hand gegeben wird. Herr Moog wird das Thema im AK Sicherheit an Schulen behandeln.