October 2016: Webseite der Sicherheitsberater für Senioren im Bereich Südosthessen wird erweitert auf Westhessen

Am 27.10.2016 trafen sich der Mühlheimer Sicherheitsberater für Senioren Siegfried Fröhlich, Polizeioberkommissarin Bettina Chrysakopoulos, Polizeipräsidium Westhessen, Natalie Mehrfert, Polizeidirektion Wiesbaden, Jürgen Moog, Präventionsrat Main-Taunus-Kreis, bei der Leiterin des Sachgebietes Prävention im Polizeipräsidium Westhessen Petra Lezius. Letztere hatte dazu eingeladen, mit dem ehemaligen Polizeibeamten Siegfried Fröhlich die Modalitäten für die Erweiterung seiner Webseite für die Sicherheitsberater im Bereich Südosthessen auf die Bereiche der Polizeidirektionen des Polizeipräsidiums Westhessen zu besprechen.

v.l.: Polizeioberkommissarin Bettina Chrysakopoulos, Polizeipräsidium Westhessen, Natalie Mehrfert, Polizeidirektion Wiesbaden, Geschäftsführer Präventionsrat Main-Taunus-Kreis Jürgen Moog, Erste Kriminalhauptkommissarin Petra Lezius und vorn am PC sitzend der Mühlheimer Sicherheitsberater für Senioren Siegfried Fröhlich

Das Projekt Sicherheitsberater für Senioren (SfS) besteht bereits seit 1996 beim Polizeipräsidium Südosthessen, während es sich im Bereich Westhessen noch weitgehend im Aufbau befindet. Seit Jahren betreibt Siegfried Fröhlich eine Webseite, die er selbst für die SfS entwickelt hat und die alle relevanten Informationen zu den dortigen SfS, den aktuellen Straftaten in den Feldern Trickbetrug und Wohnungseinbruch, Tipps zur Vermeidung solcher Straftaten, relevante Broschüren und Videos sowie entsprechende Links enthält. Einfach super! Hier der Link: http://www.seniorenberater.help/

Herr Fröhlich hat bereits auf der Basis der ihm zur Verfügung gestellten Informationen seine Webseite auf Westhessen (im geschützten Bereich) erweitert. So hat er dort schon die SfS für die Kommunen des Main-Taunus-Kreises eingestellt und die Möglichkeit vorgesehen, Veranstaltungstermine der SfS mit aufzuführen. Wegen der Preisgabe von Daten der SfS – und das mit Foto – wird er die SfS persönlich anschreiben.

Beschlossen wurde auch, Flyer und Präsentationen zu SfS-Themen mit einzustellen. Ebenso Gruppenfotos anlässlich der Vorstellung der SfS in den Kommunen. Auch kurze Artikel über Vorträge in Senioreneinrichtungen pp. könnten mit Foto auf der Webseite dargestellt werden.

Für den Bereich Wiesbaden bietet sich an, über die Webseite auch die anstehende Werbung für die Einführung des Projektes und insbesondere die Bewerbung der SfS-Ausbildung zu unterstützen.

Natürlich wurden auch organisatorische Dinge besprochen, wie die Koordination der SfS und der Informationsaustausch.

Zunächst kann die Erweiterung der Webseite nur intern von den SfS im Bereich Westhessen genutzt werden. Wenn deren Daten freigegeben sind und auch die Fotos zugeliefert wurden, wird die Webseite für die Öffentlichkeit freigegeben.

Ein besonderes Dankeschön an Webseiten-Betreiber Siegfried Fröhlich!

Jürgen Moog