November 2017: Sicherheitsberatung von Senioren im Lebensmittelmarkt in Kelkheim

Zum wiederholten Mal informierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprungk, Walter Reuss und Rolf Burger am 03.11.2017, von 09:00 bis 12:00 Uhr im REWE-Markt Kelkheim-Mitte ältere Menschen über Trickbetrügereien und Trickdiebstähle, wie den Taschendiebstahl, bei dem auch Senioren geschädigt sein können.

v.l.: Erster Polizeihauptkommissar Jörg Schmidt und die Sicherheitsberater für Senioren, Karl-Heinz Sprungk und Walter Reuss

Aufgrund von aktuellen Vorkommnissen thematisierten sie auch die sogenannten „Kaffeefahrten“, die kostenlos angeboten werden, letztlich aber den Verkauf überteuerter Mittel / Geräte bezwecken, und die Trickdiebstähle insbesondere zum Nachteil von Rollatorennutzern und Rollstuhlfahrern. Bei dieser Masche geben die Trickdiebe vor, beim Tragen der gerade im Supermarkt erworbenen Lebensmittel helfen zu wollen, um in der Wohnung an die Wertsachen der Senioren zu kommen.

Die Sicherheitsberater konnten insgesamt 52 Personen über die genannten Themen informieren. Sie sprachen zahlreiche Leute an, die ihre Geldbörse offen in der Hand trugen. Außerdem gingen sie auch auf das Verhalten mit dem Einkaufswagen auf Parkplätzen ein. Zeitweise wurden die Sicherheitsberater vom Leiter der Polizeistation Kelkheim, Jörg Schmidt, unterstützt.

Rolf Burger