June 2015: Lebensretter und couragierte Zeugen geehrt

Am Donnerstag, den 18. Juni 2015, fand erneut eine Belobigungsveranstaltung im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises statt. Dabei wurden Bürgerinnen und Bürger für ihr beherztes Eingreifen von Landrat Cyriax und Polizeidirektor Liebeck geehrt.

„Bürgerinnen und Bürger, die im richtigen Moment die Polizei anrufen und präzise einen Sachverhalt schildern, machen den Kreis sicherer und sind der Polizei eine große Hilfe“, erläuterte Peter Liebeck, Leiter der Polizeidirektion Main-Taunus. Nach den Worten des Landrates Cyriax haben die Geehrten „herausragendes bürgerschaftliches Engagement bewiesen“.

Foto1: Belobigte Bürger: Hans Günther Süß (3. v.l.), Berthold Neitzel (4. v.l.), Rafael Wilhelm Krump (6. v.l.), Clemens Thomas (9. v.l.), Dalibor Savic (11. v.l.), Norbert Schwenk (12. v.l.), außerdem: Frank Herzog, Geschäftsführer Verein Bürger und Polizei (1. v.l.), Landrat Michael Cyriax (5. v.l.), Turgut Erdogan, Ordnungsamt Hattersheim (8. v.l.), Bürgermeister Christian Seitz (10. v.l.), Peter Nicolay, Geschäftsführer Präventionsrat (14. v.l.), Polizeidirektor Peter Liebeck (knieend)

Der 34-jährige Dalibor Savic aus Kriftel hatte am 1. Mai 2015 eine Frau, die Selbstmord begehen wollte, gerettet. Die 56-jährige aus Hofheim hatte sich in einem Waldstück bei Hofheim in suizidaler Absicht mit Motoröl überschüttet und selbst in Brand gesetzt. Herr SAVIC hörte ihre Schreie, eilte zu ihr und löschte sie mit ihrer eigenen Jacke ab. Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, war aber außer Lebensgefahr. Ohne das unverzügliche Eingreifen des Herrn SAVIC hätte die Frau mit Sicherheit nicht überlebt.

Herr Günther Neitzel wurde Zeuge eines versuchten Einbruchs in eine DHL-Paketstation am S-Bahnhof Hofheim. Er vernahm einen akustischen Melder und konnte kurze Zeit später zwei männliche Personen aus Richtung des Alarms flüchten sehen. Auf Grund der guten Personenbeschreibung und der von Herr NEITZEL beobachteten Fluchtrichtung, konnte eine Polizeistreife die beiden Täter rund eine Stunde später im Vorraum einer Bankfiliale, wo sie sich versteckt hielten, festnehmen. Die beiden 19 und 17 Jahre alten Männer aus Hofheim und Wiesbaden waren bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und gingen im Anschluss in Haft.

Foto 2: Polizeidirektor Peter Liebeck im Gespräch mit Günter Neitzel

Ein 43 Jahre alter Mann aus Hofheim hatte auf seinem Flurstück einen gefällten Baum mit einem Traktor gezogen, als dieser an einem Baumstumpf hängen blieb und sich der Traktor überschlug. Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt und in dem Fahrzeug eingeklemmt. Eine Gruppe zufällig vorbeikommender Kinder bemerkte den verunfallten Mann und holte Herrn Norbert Schwenk zur Hilfe, welcher die Rettungsleitstelle verständigte. Laut eigener Aussage hätte der Verunglückte ohne das Einschreiten der Kinder und des Herrn Schwenk womöglich nicht überlebt.

Herr Clemens Thomas ist Mitarbeiter bei einem Reifenhandel in Hofheim und fuhr mit seinem Pkw zufällig an dem Firmengelände vorbei. Dabei bemerkte er einen Mann, der zwischen einem Transporter mit polnischer Zulassung und dem Metallzaun des Grundstücks stand. Als er kurz danach wieder das Firmengelände passierte, stand der Mann auf dem Grundstück und lud gerade einen Reifen in den Transporter. Herr Thomas verständigte die Polizei, welche den Reifendieb auf der B519, kurz vor der B8 stellen und festnehmen konnte. Er gestand die Tat; außerdem war der Transporter voll mit weiteren Reifen.

Zwei Männer im Alter von 17 und 19 Jahren versuchten am 22. März zunächst, einen Parkscheinautomaten am Landratsamt in Hofheim zu knacken. Dabei wurden sie durch den Sicherheitsdienst bemerkt und flüchteten. Nur wenig später versuchten die beiden dann, zwei Spielzeugautomaten im Chinoncenter aufzubrechen. Dazu schoben sie die Automaten in einen Wickelraum, um dort unbeobachtet arbeiten zu können. Herr Rafael Krump, Haustechniker des Chinoncenters, hatte beide jedoch zuvor bemerkt. Er alarmierte die Polizei und blockierte bis zum Eintreffen der Beamten von außen die Tür des Wickelraums, sodass beide Täter festgenommen werden konnten. Es handelte sich dabei um dieselben Männer, welche einige Wochen später nach dem versuchten Aufbruch der DHL-Paketstation festgenommen wurden.

Foto 3: Landrat Cyriax zusammen mit Haustechniker Rafael Krump sowie dessen Frau

Am Bahnhof Eppstein beobachtete Herr Hans Günter Süß drei Männer, die einen Zigarettenautomaten aufbrachen und sowohl das enthaltene Bargeld als auch Zigaretten entwendeten. Auf Grund der Personenbeschreibung und der beobachteten Fluchtrichtung konnten die drei Täter in ihrem Fluchtfahrzeug gestellt und festgenommen werden.

Die Veranstaltung, welche bereits seit mehreren Jahren in den Räumlichkeiten des Landratsamtes durchgeführt wird, machte erneut deutlich, wie wichtig ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Bürgern und Polizei ist.

Daniel Kalus, Pressesprecher, Polizeidirektion Main-Taunus