February 2019: Kelkheimer Sicherheitsberater referieren bei Bürgerstiftung über Sicherheit im Alter

Auf Einladung der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Kelkheim, Frau Dr. Hildegard Bonczkowitz, informierten die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren am 21.02.2019, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Gartensaal des Kelkheimer Rathauses über das Thema Sicherheit im Alter.

Vl.: Sicherheitsberater Karl-Heinz Sprungk, Sicherheitsberater Harald Teufl, Kundenberater Taunus Sparkasse Thomas Abicht, Sicherheitsberater Rolf Burger und Frau Dr. Hildegard Bonczkowitz

Unterstützt wurden die Sicherheitsberater durch den stellvertretenden Filialleiter der Taunus Sparkasse, Herrn Thomas Abicht, der über die Gefahren am Geldautomaten und den Umgang mit Bargeld in Verbindung mit Bankgeschäften referierte.

Videosequenz von einem Trickbetrug im Bankvorraum

Sicherheitsberater Harald Teufl ergänzte die Ausführungen mit Videos und Originalmitschnitten von Telefongesprächen der Trickdiebe und -betrüger.

Sicherheitsberater Karl-Heinz Sprungk berichtete von seinen Erfahrungen mit der Sorglosigkeit vieler Menschen bei der Aufbewahrung ihrer Handys und Geldbörsen (leicht entwendbar in der Gesäßtasche, im Einkaufskorb oder im Einkaufswagen), und das sowohl auf der Straße als auch in Geschäften. Häufig lassen seine wohlgemeinten Hinweise die Leute vor Betroffenheit erröten, Zeichen dafür, dass der Sicherheitshinweis einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Sicherheitsberater Karl-Heinz Sprungk bewegte die Teilnehmer mit seinen Schilderungen

Außerdem erzählte Herr Sprungk von dem fünf Stunden dauernden Versuch von Enkeltrickbetrügern, seine Ehefrau zur Herausgabe von Zigtausenden von Euros zu bewegen. Frau Sprungk, die ebenfalls als Sicherheitsberaterin ausgebildet ist, wurde dabei von der Polizei unterstützt. Eine beeindruckender Kriminalfall, der aber nicht zur Nachahmung empfohlen wird. Vielmehr sollte man bei derartigen Betrugsversuchen das Telefongespräch einfach beenden.

Sicherheitsberater Rolf Burger ging auf eine weitere Facette ein: die Trickbetrügereien rund ums Auto und an der Haustür. U.a. zeigte er die Gefahren beim Beladen eines Fahrzeugs, z.B. vor einem Einkaufsmarkt, auf und führte als wirksame Gegenmaßnahme die Kelkheimer Sicherheitsschlinge vor.

Die ca. 40 Teilnehmer der Infoveranstaltung waren sehr interessiert und hatten viele Fragen. Unterstützung erhielten die Sicherheitsberater bei der Beantwortung der Fragen von Polizeihauptkommissar Olrik Orzelsky von der Polizeistation Kelkheim.

 

Rolf Burger

nach oben nach oben