December 2019: Kelkheimer Sicherheitsberater informieren sich im Flughafen über das Aufspüren von Rauschgift

Die Kelkheimer Sicherheitsberater (SfS) waren vom Hauptzollamt Frankfurt am Main zu einer Vorführung von Passivspürhunden (im Volksmund: Rauschgifthunde) am 27.11.2019 am Flughafen Frankfurt, Terminal 2, im Ankunftsbereich eingeladen worden. Sie wurden von den Herren Wittenberg, Bundesbeauftragter für Passivspürhunde, und seinem Kollegen, Herrn Wimböck, sowie weiteren Zollmitarbeitern und von dem Spürhund “Rocky” empfangen.

Spürhund "Rocky"

Ankommende Passagiere, sowie Besucher im Wartebereich, wurden durch einen Zollbeamten mittels einem Passivspürhundes auf das Mitführen von Betäubungsmittel (BTM) kontrolliert.

Dabei wurde das Anzeigeverhalten des Hundes trainiert. Anzeigeverhalten ist jene Form, die der Hund ausführt, um seinem Hundeführer anzuzeigen, wo sich ein Gegenstand versteckt.

Für uns als Sicherheitsberater eine Vorstellung, die auf viel Interesse gestoßen ist. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der anwesenden Dame und den Herren vom Zoll für diese tolle Information.

Selbstverständlich haben wir diese Gelegenheit genutzt, um unsere Arbeit als SfS vorzustellen und Infomaterial zu übergeben.

Rosemarie Sprungk und Rolf Burger

nach oben nach oben