October 2017: Jugendschutz und Prävention von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen beim 664. Gallusmarkt in Hofheim

Auf Initiative des Präventionsrates Hofheim führten Ordnungspolizei, Polizei und Jugendarbeit der Stadt vom 20. bis 24.10.2017 auf dem Hofheimer Gallusmarkt gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern.

linkes Foto: v.l.: Geschäftsführer Präventionsrat MTK Jürgen Moog, Sicherheitsberater Bernhard Enke und Erster Stadtrat Wolfgang Exner rechtes Foto: Sicherheitsberater Joachim Wölfel (3. v.l.) und Jürgen Moog (4. v.l.) in Beratungsgesprächen

Ebenfalls der Prävention diente ein Infostand der Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren Ute Eigenbrod, Ingrid Kairat, Bernhard Enke, Berthold Neitzel, Erwin Schmitt, Winfried Schwalbach und Joachim Wölfel am Durchgang vom Chinonplatz zur Kirchgartenstraße. Die Sicherheitsberater führten mit älteren Passanten am 21. Oktober, von 11:00 – 19:00 Uhr und am 22. Oktober von 11:00 – 18:00 Uhr Aufklärungsgespräche über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

linkes Foto: Sicherheitsberater Berthold Neitzel (hinten) berät mehrere Seniorinnen und Senioren rechtes Foto: Sicherheitsberater Joachim Wölfel (2. v.r.) erklärt die sogenannten Gaunerzinken

Leider regnete es immer wieder. Trotzdem besuchten viele Menschen den Traditionsmarkt und auch den Infostand der Sicherheitsberater.

JM