August 2011: Abschlussveranstaltung zur Erweiterung der sozialen Kompetenz im Umgang mit Jugendlichen

Nachdem bereits im Juni dieses Jahres 28 Ordnungspolizistinnen und –polizisten aus 10 Kommunen des Main-Taunus-Kreises durch den Diplom Sozialpädagogen Markus Müller im Umgang mit Jugendlichen unterrichtet worden waren, wurde am 26. August eine letzte Fortbildungsrunde zum genannten Thema mit 17 weiteren Ordnungspolizistinnen und –polizisten durchgeführt.

Der Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises stellte den Raum Hofheim im Landratsamt zur Verfügung sowie Arbeitsmittel und Versorgung.

Diesmal waren neben Markus Müller und Polizeidirektor Jürgen Moog auch der Leiter des Fachbereiches Bürgerservice der Gemeinde Sulzbach, Gregor Beck, sowie die stellvertretenden Leiter der Polizeistationen Eschborn, Polizeihauptkommissar Uwe Schneider, und Flörsheim, Polizeihauptkommissar Roman Sickenberger, und der amtierende Kommissar vom Dienst, Polizeioberkommissar Sven Demski, anwesend.

Ablauf und Inhalte der Fortbildung entsprachen den Veranstaltungen im Juni (Siehe entsprechender Artikel unter Aktuelles).

 

Foto: Markus Müller am Flipchart

Auch diese vierte Fortbildungsveranstaltung war eine sehr erfolgreiche für die Ordnungspolizisten und -polizistinnen, weil sie zum Umgang mit den Jugendlichen viel Interessantes und für ihre Aufgabenerfüllung Nützliches erfahren haben. Sie haben sich gemeinsam über das Ansprechen, die Gesprächsführung und das Handhaben von Konflikten ausgetauscht und so gute Strategien gefestigt oder auch erworben. Dabei konnten sie sich austauschen und Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Defizite und Handlungsbedarfe ansprechen.

Foto: Gruppenbild auf der Terrasse

Der Austausch war natürlich auch für den Ordnungsamtsleiter und die anwesenden Polizeibeamten wichtig, weil hierdurch die Zusammenarbeit der im öffentlichen Raum für Sicherheit und Ordnung zuständigen Kräfte weiter verbessert wird. Dank und Anerkennung an Markus Müller für die professionelle und hochinteressante Beschulung!

Text und Bilder: Jürgen Moog, PD Main-Taunus