June 2018: Couragierte Grundschüler im Einsatz für die Sicherheit

Ehrung von Bürgern verschiedener Generationen durch Kreis und Polizei

Mehrere Bürgerinnen und Bürger sind am 26.06.2018 für ihren couragierten Einsatz gegen Kriminelle geehrt worden. Landrat Michael Cyriax, der auch Vorsitzender des Vereins „Bürger und Polizei“ und des Präventionsrates Main-Taunus-Kreis ist, und der stellvertretende Direktionsleiter der Polizei Michael Mayer stellten heraus, dass sie bei der Aufklärung von Straftaten in Hofheim, Hattersheim, Flörsheim, Eschborn und Sulzbach geholfen hatten. Die jüngsten Geehrten waren neun und zehn Jahre alt.

Erstmals fand die Veranstaltung zur Belobigung von Bürgerinnen und Bürgern auf der Terrasse des Landratsamtes statt.

Kioskbesitzer überwältigt Betrüger

Siegbert Heß, der in Eddersheim einen Kiosk betreibt, benachrichtigte am 31.03.2018 (Karsamstag), um 08:30 Uhr die Polizei, dass gerade ein Betrüger in seinem Paketshop mit einem falsch aussehenden Ausweis aufgetaucht war, um Pakete abzuholen.

Kioskbesitzer Siegbert Heß und seine Frau

Herr Heß schilderte bei der Veranstaltung im Landratsamt, dass er Verdacht geschöpft hatte, weil diese Pakete an einen ihm bekannten Mann adressiert waren. Den Täter hielt er bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Bei dem Täter handelte es sich um einen 26-jährigen wohnsitzlosen Österreicher, der bei einem Onlineversandhändler mehrere Bestellungen, die in dem Kiosk abgegeben worden waren, auf die Identität eines Eddersheimer Bürgers aufgegeben hatte. Die Polizei nahm den Österreicher, der bereits in der Vergangenheit wegen ähnlichen Delikten polizeilich in Erscheinung getreten war, fest. Bei der Durchsuchung des Delinquenten fanden die Beamten einen gefälschten Ausweis sowie weitere gefälschte Dokumente und leitete ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Frankfurt wurde der mutmaßliche Tatverdächtige am Sonntag einem Haftrichter am Amtsgericht in Frankfurt vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann wegen des dringenden Tatverdachtes des Warenbetruges. Anschließend wurde er der Justizvollzugsanstalt überstellt.

 

Hotelmitarbeiter stellt Dieb

Ahmad Ali Dana beobachtete am 07.12.2017, gegen 18:40 Uhr wie ein 47-jähriger Mann aus Schmitten die Toilette eines Eschborner Hotels, in dem er beschäftigt ist, betrat und dort zwei Vasen entwendete. Die Vasen versteckte er in seiner Aktentasche und verließ das Hotel.

Linkes Foto: Ahmad Ali Dana mit seiner Frau

Ahmad Ali Dana folgte dem Dieb, sprach ihn an und hielt ihn, trotz mehreren Versuchen, sich loszureißen, bis zum Eintreffen der Polizei fest. Den Täter erwartet nun aufgrund seines Verhaltens ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls.

 

Zeugin hindert schwertrunkene Frau an Autofahrt

Einer mutigen Hofheimerin ist es zu verdanken, dass eine erheblich alkoholisierte Frau am Sonntagnachmittag nicht mit ihrem Wagen losgefahren ist und somit Schlimmeres verhindert wurde. Gegen 13:35 Uhr fiel der Zeugin Ruth Helga Messer im Bereich der Straße “Am Alten Bach” in Hofheim eine 42-jährige Polin auf, die augenscheinlich stark alkoholisiert war und bereits den Motor ihres Wagens gestartet hatte.

rechtes Foto: Landrat Michael Cyriax mit der mutigen Zeugin Ruth Helga Messer

Kurzum stellte sie sich vor das Fahrzeug der Betrunkenen und verständigte die Polizei. Diese fuhr rasch zum Einsatzort und stellte bei der Frau einen Wert von über vier Promille fest. Nach einer Blutentnahme, der Sicherstellung ihres Führerscheins und der Einleitung einer Verkehrsstrafanzeige musste die 42-Jährige zu Fuß weitergehen.

 

Spielende Kinder klären VU-Flucht auf,

In Flörsheim beobachteten Jan Niedermeier und Henry Lossen am 05.01.2018, gegen 17:00 Uhr während des Spielens im Kinderzimmer einen Verkehrsunfall vor ihrer Haustür. Sie sahen, wie eine Frau, beim Versuch in eine Parklücke auf einem Parkplatz in der Jahnstraße einzuparken, einen grünen BMW beschädigte. Nach dem Zusammenstoß sei sie noch ausgestiegen, habe den Schaden in Augenschein genommen und sei dann aber weggefahren, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachgekommen zu sein.

Linkes Foto: Henry Lossen (links) und Jan Niedermeier berichten über ihre Beobachtungen, mittleres Foto mit Landrat Michael Cyriax und rechtes Foto mit dem Geschäftsführer des Präventionsrates MTK Peter Nicolay

Daraufhin merkten sich die beiden neun und zehn Jahre alten Jungen das Kennzeichen und Fahrzeugtyp des flüchtigen Wagens sowie das Aussehen und die Kleidung der Unfallflüchtigen. Die herbeigerufene Mutter des einen Jungen verständigte die Polizei. Durch die exakten Hinweise konnte der Fall durch den Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim schnell aufgeklärt werden.

 

Zeugen stellen Randalierer

Nina Holzhäuser und Calvin Becker beobachteten am 03.04.2018, 01:12 Uhr in Sulzbach, wie ein Jugendlicher auf dem Parkplatz der Eichwald-Sporthalle den Seitenspiegel eines dort geparkten Pkw  abtrat.

Nina Holzhäuser und Calvin Becker schildern den Vorfall und werden von Landrat Michael Cyriax belobigt.

Herr Becker sprach den Jugendlichen an, der offensichtlich zu einer Gruppe von Jugendlichen gehörte, woraufhin alle flüchteten. Er verfolgte die Jugendlichen, informierte die Polizei und hielt den jungen Mann bis zum Eintreffen einer Streife fest. Nachdem ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet worden war, übergab die Polizei den stark alkoholisierten Täter seiner Mutter. An dem Auto war ein Schaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

 

Bankmitarbeiterin verhindert Betrug an Seniorin

Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin ist es zu verdanken, dass eine Seniorin am 14.05.2018 keinen hohen Geldbetrag an Betrüger überwiesen hat. Die 79-Jährige war telefonisch über eine angebliche Teilnahme an einer Lotterie vor mehreren Jahren benachrichtigt worden, für welche noch immer 3.000 Euro offen wären.

Melanie Hanl mit Landrat Michael Cyriax und Bürgermeister Elmar Bociek

Bankmitarbeiterin Melanie Hanl schilderte, unter welcher Anspannung die 79-jährige Frau stand, als sie in der Eschborner Bank 3.000 € überweisen wollte, um angebliche Schulden bei einer Lotteriegesellschaft zu begleichen. Ihr war damit gedroht worden, dass die Polizei eingeschaltet und das Konto gesperrt werde. Frau Hanl beruhigte die Kundin und verständigte die Polizei, die ein Ermittlungsverfahren gegen die bislang unbekannten Betrüger einleitete.

 

Die Hofheimer Bürgermeisterin Gisela Stang und der Sulzbacher Bürgermeister Emar Bociek freuten sich über das Engagement der geehrten Bürgerinnen und Bürger und übergaben Präsente.

Bürgermeisterin Gisela Stang und Bürgermeister Elmar Bociek bedanken sich bei den couragierten Bürgerinnen und Bürgern

Michael Cyriax und Michael Mayer hoben bei der Ehrung im Landratsamt hervor, wie wichtig auch die Vorbeugung von Straftaten sei. Dafür leiste der Präventionsrat Main-Taunus mit den Geschäftsführern Jürgen Moog und Peter Nicolay wichtige Arbeit, unter anderem durch Tipps bei der Sicherung von Häusern und Wohnungen oder mit Informationsveranstaltungen für Senioren.

v.l.: Geschäftsführer Präventionsrat Jürgen Moog, Bankmitarbeiterin Melanie Hanl, Geschäftsführer Präventionsrat Peter Nicolay und Geschäftsführer des Vereins "Bürger und Polizei" Frank Herzog

Jürgen Moog wies daraufhin, dass zwar die Straftaten insgesamt stark zurückgegangen sind, nicht aber die Straftaten zum Nachteil älterer Menschen, deren Bevölkerungsanteil weiter steigt. Insbesondere Betrüger nutzen die nachlassenden geistigen und körperlichen Fähigkeiten, aber auch die Hilfsbereitschaft dieser Gruppe aus. Vorbeugend wirken dagegen die 92 Sicherheitsberater für Senioren, die ältere Menschen entsprechend aufklären und beraten. Weitere Sicherheitsberater werden im Oktober ausgebildet.

Gruppenfoto mit den Geehrten: v. l. n. r.: Nina Holzhäuser, Ruth Helga Messer, Calvin Becker, Ahmad Ali Dana, Henry Lossen, Landrat Michael Cyriax, Jan Niedermeier, Kriminaloberrat Michael Mayer, Siegbert Heß und Melanie Hanl

Einmal mehr wurden Menschen ausgezeichnet, die sich vorbildlich verhalten haben. Die Aufmerksamkeit der Bürger bei verdächtigen Sachverhalten und die unverzügliche Information der Polizei sind ausschlaggebende Erfolgsfaktoren für die Ergreifung der Täter. Zum anderen konnten durch Aufmerksamkeit und Mut Mitmenschen vor Schaden bewahrt werden. Mit Ihrem Verhalten haben die Geehrten zu mehr Sicherheit und Lebensqualität im Main-Taunus-Kreis beigetragen!

Artikel auf der Grundlage einer Pressemitteilung des Landratsamtes und von Presseberichten der Polizei