April 2016: Bürger für beherztes Einschreiten und Hinweise auf Einbrecher, Diebe und Randalierer geehrt

„Ein waches Auge und Ohr im Alltag ist ein Beitrag zur Sicherheit“: Auf diesen Nenner bringt Landrat Michael Cyriax insgesamt sieben Fälle, in denen Bürgerinnen und Bürger der Polizei im Main-Taunus-Kreis bei der Festnahme von mutmaßlichen Straftätern geholfen haben.

Landrat Michael Cyriax begrüßt die Teilnehmer der Belobigung im vollbesetzten Kreisausschusssaal des Landratsamtes (v.l.: Erster Beigeordneter Kriftel Franz Jirasek, Bürgermeister Kelkheim Albrecht Kündiger, Geschäftsführer Präventionsrat MTK Peter Nicolay und Jürgen Moog, Presseaprecher Dr. Johannes Latsch, Geschäftsführer "Bürger und Polizei" Frank Herzog, Landrat Michael Cyriax, Polizeidirektor Peter Liebeck

Landrat Cyriax und Polizeidirektor Peter Liebeck würdigten die Zeugen im Rahmen einer Ehrung des Vereins „Bürger und Polizei“ sowie des Präventionsrates Main-Taunus-Kreis. Die jeweiligen Fälle trugen sich in Hofheim, Kriftel, Bad Soden und Kelkheim zu.

Landrat Cyriax erläutert die Bedeutung des vorbildlichen Verhaltens der Bürger für die Sicherheit im Landkreis, Polizeidirektor Peter Liebeck moderiert die Fälle

Festnahme von Autoaufbrechern ermöglicht

Alexander PETROVIC konnte am 16. Juni 2015, gegen 01:30 Uhr morgens in Bad Soden von seinem Grundstück aus einen Mann beobachten, der sich gerade an einem geparkten VW Golf zu schaffen machte. Er alarmierte umgehend telefonisch die Polizei, welche kurz darauf am Tatort in der Bismarckstraße eintraf. Nachdem die Beamten den Täter an der geöffneten Beifahrertür des VWs sahen und abbremsten, ergriff der Mann die Flucht. Einige Straßen weiter konnte er schließlich in einem Vorgarten festgenommen werden. Es handelte sich bei ihm um einen 35 Jahre alten Mann aus Bulgarien, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt. Er steht im Verdacht, für acht weitere Einbrüche in Pkw sowie einen Einbruch in eine Gartenhütte verantwortlich zu sein. Mittlerweile wurde er wegen der Tat am 16.06.2016 zu einer Geldstrafe von 1.200,- Euro verurteilt.

Alexander Petrovic mit Polizeidirektor Peter Liebeck und Landrat Michael Cyriax

Herr Petrovic unterstützte darüber hinaus in der gleichen Woche die Polizei in zwei weiteren Fällen. In einem Fall stellte er einem Polizeibeamten sein Mountain-Bike zur Verfügung, mit dem dieser einem flüchtigen Drogendealer nachfahren und diesen stellen konnte. Super!

Fahrraddiebe beobachtet und Festnahme ermöglicht

Die Zeugen Sascha GERSTLE und Florian LACHER beobachteten an einem Montagnachmittag, 27.07.2015, 15:25 Uhr zwei junge Männer, die am S-Bahnhof Kriftel ein offenbar gestohlenes Fahrrad abtransportierten. Als die Täter bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, warfen sie das Rad Beiseite und hielten sich unauffällig weiter am Bahnhof auf. Als die zwischenzeitlich durch die Zeugen alarmierte Polizei eintraf, ergriffen die Fahrraddiebe die Flucht in Richtung des nahegelegenen Feldes. Dort konnten sie schließlich festgenommen werden.

linkes Foto v.l.: Florian Lacher und Sascha Gerstle, rechtes Foto v.l: Landrat Michael Cyriax, Polizeidirektor Peter Liebeck, Geschäftsführer Verein „Bürger und Polizei – für mehr Sicherheit“, Sascha Gerstle und Florian Lacher

Die Täter, zwei 15 und 23 Jahre alte Männer aus Bad Soden und Frankfurt am Main, stehen im Verdacht, mindestens 15 weitere Fahrräder im Bereich des Krifteler Bahnhofes entwendet zu haben.

Mädchen beobachten Mann mit gestohlenem Fahrrad

Am Mittwoch, 29.07.2015, 16:07 Uhr beobachteten die Zeuginnen Lisa Kischel (15) und Amelie Lea Miller (14) einen jungen Mann, der mit einem offensichtlich geklauten Rad über die Rudolf-Mohr-Straße in Hofheim lief. Das Fahrrad war im Bereich des Hinterrades und des Sattels mit einem Schloss gesichert, sodass eine Fahrt nicht möglich war. Der Täter verschwand kurzzeitig in einem Haus und kehrte kurze Zeit später ohne das Rad wieder zurück. Im Bereich der Main-Taunus-Schule konnte er dann durch Beamte der Hofheimer Polizei, welche die Mädchen zwischenzeitlich verständigt hatten, festgenommen werden.

Lisa Kischel sowie Polizeidirektor Liebeck, Geschäftsführer Herzog und Landrat Cyriax

Der 19 Jahre alte Mann aus Frankfurt am Main ist bereits einige Male polizeilich in Erscheinung getreten. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten schließlich auch noch Betäubungsmittel auf.

Navi-Diebe beobachtet – Festnahme im Rahmen der Fahndung

Am 18.08.2015, 02:20 Uhr wurde der Bad Sodener Bürger, Stefan KROHE, durch Geräusche im Bereich der Schillerstraße geweckt. Als er nach dem Rechten sah, bemerkte er zwei Männer. Einer stand am Straßenrand Schmiere, während sein Komplize den BMW seines Nachbarn aufgebrochen hatte und gerade das Navigationssystem im Wert von mehreren Tausend Euro entwendete. Herr KROHE rief seinen Nachbarn an, welcher daraufhin die Polizei alarmierte. Die beiden Täter konnten zunächst vor der eintreffenden Polizeistreife flüchten, einer von ihnen wurde jedoch im Rahmen der Fahndung festgenommen.

Stefan Krohe sowie Peter Liebeck, Frank Herzog und Michael Cyriax

Der 21-jährige Mann aus Litauen steht im Verdacht, eine Vielzahl weiterer Fahrzeugaufbrüche begangen zu haben. Das Ermittlungsverfahren läuft derzeit noch.

Außenspiegel von Pkw abgetreten – Täter verfolgt und an Polizei übergeben

Dienstagnacht, 25.08.2015, 01:00 Uhr wurden Horst-Günter NISSEN und seine Frau durch Lärm im Bereich des Krifteler Bahnhofes aufmerksam. Kurz darauf konnten sie beobachten, wie zwei junge Männer im Holzweg den Außenspiegel eines geparkten VW Golf abtraten. Herr NISSEN nahm daraufhin zusammen mit seinem Sohn Niklas die Verfolgung auf, stellte die Täter und übergab sie kurz darauf an eine zwischenzeitlich eingetroffene Polizeistreife.

rechtes Foto v.l.: Polizeidirektor Liebeck, Horst-Günter und Niklas Nissen, Landrat Cyriax und Erster Beigeordneter Kriftel Franz Jirasek, davor Frau Nissen

Erster Beigeordneter Franz Jirasek freute sich auch aus Krifteler Sicht über das lobenswerte Verhalten der Krifteler Bürger und überreichte ebenfalls ein Präsent.

Dieseldieb beobachtet und Festnahme ermöglicht

Ein 24-jähriger Mann aus Rüsselsheim zapfte an einem Freitagabend, 29.01.2016, 20:04 Uhr in Kelkheim-Münster nahe des dort befindlichen Baumarktes Dieselkraftstoff aus einem in der Lise-Meitner-Straße abgestellten Lkw ab. Dabei wurde er durch den Stefan ROOS und dessen 12-jährige Tochter Emily beobachtet, wobei diese mehrere Runden in dem Bereich mit ihrem Pkw drehten. Herr ROOS hatte seine Beobachtungen sofort der Polizei gemeldet, die wenig später den Täter festnehmen konnte. Im Kofferraum seines Pkw fanden die Ordnungshüter nicht nur den gerade aufgefüllten 50-Liter Kanister, sondern noch weitere Kraftstoffkanister und vermeintliches Diebesgut. Bei seiner Festnahme leistete der 24-Jährige Widerstand. Außerdem hatte er einen mutmaßlich gefälschten Führerschein dabei und sein Fahrzeug in Deutschland nicht angemeldet. Somit wurde eine ganze Reihe an Strafverfahren gegen ihn eröffnet.

linkes Foto: Stefan Roos und Tochter Emily, mittleres Foto: Bürgermeister Albrecht Kündiger, rechtes Foto: Präsente für Vater und Tochter

Der Kelkheimer Bürgermeister würdigte das lobenswerte Verhalten von  Stefan und Emily Roos, aber auch das engagierte Auftreten der Polizeibeamten, die sehr schnell vor Ort waren und dort schnell rennend einen überraschenden Zugriff durchführten.

Randalierer gemeldet – Diebstahl von Rüttelplatte verhindert

Am Montag, 08.02.2016, 01:10 Uhr meldeten die Zeugen Olaf PEUKERT und Bertholt NEITZEL fast zeitgleich eine Gruppe von fünf randalierenden Personen, die sich im Bereich des Hofheimer Bahnhofes aufhielten. Noch bevor die ersten Funkstreifenwagen eintrafen, konnten drei der Männer in eine S-Bahn steigen und flüchten. Zwei von ihnen bewegten sich weiter in Richtung des Parkdecks, wo ein Täter durch Beamte der Hofheimer Polizei festgenommen werden konnten. Wie sich dabei herausstellte, hatten er und sein Komplize eine Rüttelplatte im Wert von rund 1.500,- Euro von einer Baustelle entwendet und versucht, damit zu fliehen.

Berthold Neitzel, der zum wiederholten Male für seine Unterstützung bei der Festnahme von Tatverdächtigen durch Landrat Cyriax und Polizeidirektor Liebeck geehrt wurde.

Der 43 Jahre alte Mann aus Frankfurt musste nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

v. l. Geschäftsführer „Bürger und Polizei“ Frank Herzog, Landrat Michael Cyriax, Berthold Neitzel, Polizeidirektor Peter Liebeck, Horst-Günter Nissen und sein Sohn Niklas, Lisa Kischel, Florian Lacher, Sascha Gerstle, Stefan Krohe, Stefan Roos und seine Tochter Emily

Für den Präventionsrat Main-Taunus wiesen die Geschäftsführer Jürgen Moog und Peter Nicolay auf die Bedeutung der Vorbeugung hin: Nicht nur die Wachsamkeit und Entschlossenheit von Zeugen sei in der Verbrechensbekämpfung wichtig, sondern Verbrechen müssten auch von vornherein verhindert oder erschwert werden – zum Beispiel durch ein gut gegen Einbruch gesichertes Haus.

Dr. Johannes Latsch und Daniel Kalus-Nitzbon