November 2016: Beratung am Hattersheimer Marktplatz zur Vermeidung von Einbrüchen und Trickbetrügereien

Mit zahlreichen Ausstellungstücken und jede Menge Flyern und Aufklebern informierten die Präventionsräte Hattersheim und Main-Taunus-Kreis sowie der polizeiliche Berater Thomas Tauber am 11.11.2016, von 13:00 bis 17:00 Uhr in Hattersheim über die diversen Möglichkeiten zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen. Der bewährte Standort des Informationsstandes befand sich wieder günstig direkt am Zugang zum Wochenmarkt auf dem Marktplatz.

Hierdurch konnten sehr viele Hattersheimer Bürgerinnen und Bürger zur Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch, ein effektives Verhalten zum „Vortäuschen“ von Anwesenheit (gerade in der Dämmerungszeit) und für das unverzügliche Verständigen der Polizei bei verdächtigen Wahrnehmungen sensibilisiert werden.

Beratungsteam mit Bürgermeister; v.l.: Jugendkoordinator Sebastian Poppe, Polizeilicher Berater Thomas Tauber, Leiter Ordnungsamt Werner Schaffhauser, Sicherheitsberater für Senioren Norbert Schuh, Bürgermeister Klaus Schindling, Turgut Erdogan vom Ordnungsamt Hattersheim, Kriminalkommissarin Sarah Engelbrecht vom Einbruchskommissariat sowie die Geschäftsführer des Präventionsrates MTK Peter Nicolay und Jürgen Moog

Selbstverständlich wurden auch Hattersheimer Flyer mit Aufkleber und Schilder „Vorsicht aufmerksame Nachbarn“ kostenlos verteilt.

Erstmals dabei war der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren, Norbert Schuh, dessen Beratungsschwerpunkt die Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen war.

Jürgen Moog