July 2016: Alt und Jung – der Du und ich Tag in Kelkheim

Am 08.Juli 2016 fand auf dem Marktplatz in Kelkheim zum siebten Mal der „Du und ich Tag“ statt. Hier präsentierten sich diverse Vereine aus Kelkheim für ein gemeinsames Für- und Miteinander. Neben Alt (Seniorinnen und Senioren vor allem aus der Seniorenwohnanlage Stadtmitte) und Jung (Kinder und Jugendliche) gesellten sich diesmal Flüchtlinge als dritte Bezugsgruppe zu dem bewährten Generationen-Tag. So entstand ein Programm mit vielfältigen Aktivitäten, wie der „Wii“-Konsole der Seniorenresidenz, Bemalen von Kieselsteinen und Gesichtern, Gewinnspielen, Clowns, Jonglieren und Breakdance. Gerade bei der Verpflegung brachten sich auch die Flüchtlinge mit Brot, Gebäck und frisch geröstetem Kaffee mit ein.

linkes Foto: Spaß für die Kleinen mit Tellerjonglage, Foto Mitte: äthiopische Kaffee-Zubereitung und rechtes Foto: Geschäftsführer Präventionsrat MTK im Gespräch zu den Themen Einbruchsprävention und Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen

Auch die Polizeistation Kelkheim (POK Bauhof, POK Kummer, POK Döbbel, PK-A’in Seiff, PK-A Kolb und PK-A Samonow, PHK Schmidt) betrieb, gemeinsam mit dem Ordnungsamt Kelkheim (Amtsleiter für Sicherheit und Ordnung Herr Torsten Kleipa und OP Grein) und dem Präventionsrat MTK (Herr Peter Nicolay), einen Stand. Der Geschäftsführer des Präventionsrates Peter Nicolay wurde dabei erstmals von einem Sicherheitsberater für Senioren, Herrn Hannsfriedrich Braun, beim Thema “Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen” unterstützt.

Blick auf die Westseite der neuen Stadtmitte u.a. mit dem Stand der Polizei, Ordnungsamt Präventionsrat

POK Kummer und PK-A’in Seiff stellten interessierten Besuchern die T-Wall vor. Sie soll die verminderte Reaktionsfähigkeit unter Alkohol aufzeigen. Wenig überraschend erweckte die T-Wall großes Interesse und wurde daher stark frequentiert.

linkes Foto: T-Wall und Rauschbrille, PK-A´in Seiff, zweiter von rechts Bürgermeister Albrecht Kündiger, mittleres Foto: v.l. Leiter Polizeistation Kelkheim, Jörg Schmidt, Zeitungsmacher Peter Hillebrecht und Kreistagsvorsitzender Wolfgang Männer, rechtes Foto: v.L.: Pk-A Döbbel, PK-A Samonow und POK Bauhof bei der F.E.I.N.-Codierung

Auch ein weiteres Präventionsmodell kam zum Einsatz. Die F.E.I.N.-Codierung. Diese soll vor allem den Diebstahl von Fahrrädern erschweren und den Besitzer des Fahrrades einfacher ermitteln.

Insgesamt wurden an diesem Nachmittag 12 Fahrräder durch die Polizei codiert. Bei einem Fahrrad konnte die Codierung nicht durchgeführt werden. Dieser Fahrradfahrer hatte Angst vor den Repressalien seiner Ehefrau, da der Anbringungsort der Gravur nicht dem entsprach was sie sich vorstellte. Trotz dieses speziellen Problems war die Codierung ein voller Erfolg. Viele Fahrradbesitzer, die ohne Termin erschienen, mussten allerdings vertröstet werden.

Breakdance mit akrobatischen Einlagen

Zu den Besuchern gesellten sich unter anderem PD Peter Liebeck und PD a.D. Jürgen Moog.

Eine gelungene Präsentation der Polizeistation Kelkheim.

POK Döbbel