2016

  • Liederbacher Sicherheitsberater für Senioren auf dem Weihnachtsmarkt im Einsatz

    Dezember 2016: Auch auf dem diesjährigen Liederbacher Weihnachtsmarkt rund um die Kulturscheune in der Feldstraße waren die Sicherheitsberater für Senioren am Sonntag, den 4. Dezember, von 11:30 bis 16:00 Uhr vertreten, um die älteren Weihnachtsmarktbesucher von Trickdieben und Trickbetrügern zu warnen und Ihnen entsprechende Tipps zu geben.

  • Mitgliederversammlung des Vereins “Bürger und Polizei – für mehr Sicherheit” e.V.

    November 2016: Am Freitag, 18. November 2016, von 12:00 bis 12:47 Uhr, führte der Verein „Bürger und Polizei – für mehr Sicherheit“ e.V. im Kreisausschusssaal des Landratsamtes im Main-Taunus-Kreis seine jährliche Mitgliederversammlung durch.

  • Sicherheitsberater für Senioren im Präventionsrat Kelkheim vorgestellt

    November 2016: Bürgermeister Albrecht Kündiger hatte die Kelkheimer Sicherheitsberater am 23.11.2016 zur öffentlichen Sitzung des Präventionsrates Kelkheim in den Gartensaal des Rathauses eingeladen. Mit den Anfang November zertifizierten sechs Sicherheitsberatern für Senioren (SfS) verfügt die Stadt nunmehr über zehn SfS, die sich im Rahmen der Präventionsratssitzung der Öffentlichkeit vorstellten.

  • Nachbarschaftshilfe der etwas anderen Art in Hattersheim

    November 2016: Der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren (SfS), Norbert Schuh, lud am 22.11.2016 sechsundzwanzig Anwohner zwischen 62 und 76 Jahren seines Wohnbereichs Rosenpark und Umgebung persönlich zu einem Informationsnachmittag in das Seniorenzentrum Altmünstermühle ein. Thema der Veranstaltung war „SICHERHEIT IM ALTER – VERMEIDUNG VON  STRAFTATEN GEGENÜBER SENIOREN“. Norbert Schuh wurde dabei von dem SfS Dietmar Kiesewetter unterstützt.

  • Aktion gegen häusliche Gewalt

    November 2016: In verschiedenen Bäckereien im Main-Taunus-Kreis wurden am Freitag, 25.11.2016, 60.000 Brötchentüten mit dem Aufdruck “Gewalt kommt mir nicht in die Tüte” verteilt, um auf ein Tabuthema aufmerksam zu machen: häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder. Anlass war der von der UNO vor 35 Jahren ins Leben gerufene Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November.

  • Farbleitsystem an zwei weiteren Schulen im MTK überprüft

    November 2016: Am 22. 11.2016 fanden an der Grundschule in den Sindlinger Wiesen in Kelkheim und der Theodor-Heuss-Schule in Bad Soden Endabnahmen statt, bei denen das dort installierte Farbleitsystem (FLS) auf Vollständigkeit und Stimmigkeit überprüft wurde.

  • Weitere Qualifizierung der schulischen Krisenteams im Main-Taunus-Kreis

    November 2016: Im Rahmen einer Schulleiterdienstversammlung für die weiterführenden Schulen im Main-Taunus-Kreis, die am 10.11.2016 im Plenarsaal des Landratsamtes in Hofheim durchgeführt wurde, fand die insgesamt vierte Fortbildungsveranstaltung zum Thema Krisenintervention statt. Eingeladen waren neben den  Schulleiterinnen und Schulleitern bis zu zwei weitere Mitglieder aus den jeweiligen Krisenteams.

  • In Kriftel gibt es jetzt vier Sicherheitsberater für Senioren

    November 2016:  Gemeinsam mit dem Leiter des Ordnungsamtes, Volker Kaufmann, begrüßte der Erste Beigeordnete der Gemeinde Kriftel, Franz Jirasek, drei von aktuell vier zertifizierten Sicherheitsberatern aus Kriftel im Rathaus, um ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken und mit ihnen über ihr künftiges Wirken in der Gemeinde zu sprechen.

  • Präventionsmaßnahmen gegen Alkoholmissbrauch beim Hochheimer Markt

    November 2016: Auch beim 532. Hochheimer Markt, der im Zeitraum vom 04.11. – 08.11.2016 stattfand, wurden wieder von Beamten der Polizeistation Flörsheim in Zusammenarbeit mit der Ordnungsbehörde der Stadt Hochheim am Main, Präventionsmaßnahmen durchgeführt, um dem Alkoholmissbrauch durch Jugendliche entgegenzuwirken. Neben gemeinsamen Jugendschutzkontrollen wurde eine Chillout-Zone eingerichtet.

  • Beratung am Hattersheimer Marktplatz zur Vermeidung von Einbrüchen und Trickbetrügereien

    November 2016: Mit zahlreichen Ausstellungstücken und jede Menge Flyern und Aufklebern informierten die Präventionsräte Hattersheim und Main-Taunus-Kreis sowie der polizeiliche Berater Thomas Tauber am 11.11.2016, von 13:00 bis 17:00 Uhr in Hattersheim über die diversen Möglichkeiten zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen. Mit dabei war erstmals der Hattersheimer Sicherheitsberater für Senioren, Norbert Schuh, dessen Beratungsschwerpunkt auf der Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen lag.

  • Beratung von Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug im Erlebnishaus Eschborn

    November 2016: Am 09.11.2016, von 14:00 bis 16:00 Uhr, sprach der Sicherheitsberater für Senioren, Thomas Pfeiffer, im Erlebnishaus Eschborn, über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Polizeibeamte, falsche Handwerker, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür.

  • Sicherheitsberater Thomas Pfeiffer hielt im Westerbachcafé Niederhöchstadt einen Vortrag über Internetkriminalität und Verkehrssicherheit

    November 2016: Der Eschborner Sicherheitsberater für Senioren, Thomas Pfeiffer, referierte am 08.11.2016, 10:00 bis 11:00 Uhr im Westerbachcafe der Katholischen Kirche Eschborn-Niederhöchstadt über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen, Schwerpunkt diesmal die Internetkriminalität. Außerdem ging es um die Sicherheit älterer Menschen im Straßenverkehr.

  • 24 weitere Sicherheitsberater für Senioren im Main-Taunus-Kreis ausgebildet

    November 2016: Nachdem im Juni und Juli dieses Jahres bereits 72 Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren (SfS) in drei jeweils zweitägigen Seminaren im Main-Taunus-Kreis ausgebildet wurden, absolvierten am 4. und 5. November 24 engagierte Bürgerinnen und Bürger eine weitere Ausbildungsrunde. Damit stehen insgesamt 96 SfS für die Aufklärung älterer Menschen über Kriminalitätsbereiche, die speziell sie betreffen, wie Trickdiebstähle und -betrügereien sowie die Themen Opferschutz, Sicherheit der Senioren im Straßenverkehr und die Gefahren im Internet zur Verfügung.

  • Polizei und Präventionsrat informierten in Flörsheim über Wohnungseinbruch und Trickbetrug

    November 2016: Einmal mehr hatte die Polizei ihren Informationsstand aufgebaut, diesmal am 4. November, von 08:00 bis 13:00 Uhr, auf dem Wochenmarkt in Flörsheim vor der St. Gallus-Kirche. Die Präventionsräte Flörsheim und Main-Taunus sowie die Polizeistation Flörsheim und der polizeiliche Berater Thomas Tauber sensibilisierten die Flörsheimer Bürgerinnen und Bürger zur Sicherung ihrer Häusern und Wohnungen gegen den Wohnungseinbruch.  Mit dabei auch die Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren.

  • Hochheimer Sicherheitsberaterin beriet Senioren zu Trickdiebstahl und Trickbetrug

    November 2016: Die Hochheimer Sicherheitsberaterin für Senioren, Christel Gyarmaty, referierte am 2. November, von 18:00 bis 19:00 Uhr vor der Jahreshauptversammlung des VDK Hessen-Thüringen, Ortsverband Hochheim  über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür.

  • Informationsstand von Polizei und Präventionsrat zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien

    Oktober 2016: Auf dem Bad Sodener Wochenmarkt am Platz Rueil-Malmaison informierten die Präventionsräte Bad Soden und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber über die Themen Wohnungseinbruch und Straftaten gegen ältere Menschen. Am 29.10.2016  konnten sich die Bad Sodener Bürgerinnen und Bürger von 08:00 bei 13:00 Uhr über die Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch anhand diverser Modelle aufklären lassen.

  • Wohnungseinbruchsprävention am Fuße der Eppsteiner Burg

    Oktober 2016: Der Präventionsräte Eppstein und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der polizeiliche Berater Thomas Tauber informierten am 28. Oktober 2016, von 14:00 bis 18:00 Uhr, auf dem Wochenmarkt auf dem Wernerplatz mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch. Auch die Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen wurde angesprochen. So konnte ein weiterer Eppsteiner für die Ausbildung als Sicherheitsberater für Senioren gewonnen werden.

  • Webseite der Sicherheitsberater für Senioren im Bereich Südosthessen wird erweitert auf Westhessen

    Oktober 2016: Am 27.10.2016 trafen sich der Mühlheimer Sicherheitsberater für Senioren Siegfried Fröhlich, Polizeioberkommissarin Bettina Chrysakopoulos, Polizeipräsidium Westhessen, Natalie Mehrfert, Polizeidirektion Wiesbaden, Jürgen Moog, Präventionsrat Main-Taunus-Kreis, bei der Leiterin des Sachgebietes Prävention im Polizeipräsidium Westhessen Petra Lezius. Letztere hatte dazu eingeladen, mit dem ehemaligen Polizeibeamten Siegfried Fröhlich die Modalitäten für die Erweiterung seiner Webseite für die Sicherheitsberater im Bereich Südosthessen auf die Bereiche der Polizeidirektionen des Polizeipräsidiums Westhessen zu besprechen.

  • Bad Sodener Sicherheitsberater für Senioren im Rahmen einer Präventionsratssitzung vorgestellt

    Oktober 2016: Ältere Menschen werden immer wieder Opfer von Betrügern und Dieben. Dabei nutzen die Täter häufig Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft der Senioren aus, um sich zu bereichern. Vor diesem Hintergrund hat der Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises gemeinsam mit der Polizei Sicherheitsberater für Senioren (SfS) ausgebildet. Am 26.10.2016 stellten sich sieben SfS, die für Bad Soden Seniorinnen und Senioren beraten, im Rahmen der Sitzung des Präventionsrates Bad Soden vor.

  • Hofheimer Sicherheitsberater informiert bei internationalem Frauentreff über Trickbetrügereien

    September 2016: Der seit Jahren bestehende internationale Frauentreff des Ausländerbeirats Hofheim hat seit dem 24. September einen neuen Treffpunkt im Stadtteiltreff Hofheim, Homburger Straße 1. Zum Auftakt der regelmäßigen Treffen referierte  der Hofheimer Sicherheitsberater für Senioren Arno Kupec in Hofheim über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür.

  • Vorstellungsgespräch beim neuen Bürgermeister von Hattersheim

    Oktober 2016: 14 Tage nachdem der neue Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling sein Amt angetreten hatte, besuchten ihn die Geschäftsführer des Präventionsrates MTK, Peter Nicolay und Jürgen Moog, sowie der Leiter der Polizeistation Hofheim, Thomas Trapke, im Rathaus Hattersheim. An dem Vorstellungsgespräch nahm auch der Leiter Ordnungsamtes, Werner Schaffhauser, teil, mit dem die Geschäftsführer bereits eng zusammenarbeiten.

  • Engagement für Sicherheit: Bürgermeister stellt Sicherheitsberater für Senioren der Stadt Eschborn vor

    Oktober 2016: Im Rahmen des Seniorennachmittags hat Bürgermeister Mathias Geiger die neuen Sicherheitsberater für Eschborner Seniorinnen und Senioren vorgestellt. Zu den Aufgaben der Sicherheitsberater gehören Beratungsgespräche, sie halten Vorträge auf Seniorenveranstaltungen und außerdem sind sie Ansprechpartner und Verbindungspersonen zur Polizei und zum Präventionsrat.

  • Informationsaustausch der Präventionsräte des Main-Taunus-Kreises

    Oktober 2016: Die Vertreter der Präventionsräte des Kreises und der Kommunen sowie der Polizei und des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe führten am 12. Oktober ihre 13. Sitzung im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises durch. Schwerpunktthemen: Kriminalitätslage, Straftaten zum Nachteil älterer Menschen, Leitfaden “Sicherheit von Großveranstaltungen” und der Informationsaustausch.

  • Eschborner Sicherheitsberater für Senioren warnten vor Trickdieben und -betrügern

    Oktober 2016: Am Dienstag, dem 11.10.2016 referierten die Eschborner Stadtpolizisten Thomas Pfeiffer, Thomas Graf und Thomas Pach in ihrer Eigenschaft als Sicherheitsberater für Senioren von 10:00 bis 12:00 Uhr im “Westerbachcafe” Niederhöchstadt über Betrugs- und Diebstahlsdelikte, mit denen ältere Menschen immer wieder konfrontiert werden, wie Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Taschen- und Trickdiebstahl und Betrügereien an der Haustür.

  • Beratung zur Prävention von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien in Kelkheim

    Oktober 2016: Auf dem Kelkheimer Wochenmarkt in der Neuen Stadtmitte informierten die Präventionsräte Kelkheim und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Kelkheim und der polizeiliche Berater Thomas Tauber am 12.10.2016, zwischen 09:00 und 13:00 Uhr die Besucher über die Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch. Mit dabei waren auch die Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren, Walter Reuss und Klaus Fingerhuth, die Tipps gaben, wie man Trickdiebstähle und Trickbetrügereien vermeiden kann.

  • Lebenretter und aufmerksame Bürger geehrt

    Oktober 2016: „Sie haben Geistesgegenwart und Mut bewiesen“: So würdigte Landrat Michael Cyriax Bürger aus dem Main-Taunus-Kreis, die der Polizei bei der Festnahme von Straftätern geholfen oder sogar Leben gerettet haben. Der Verein “Bürger und Polizei für mehr Sicherheit” e.V. und der Präventionsrat MTK ehrten am 12.10.2016 verdiente Bürgerinnen und Bürger.

  • Sicherheitsberater referierte über Trickdiebstahl und Trickbetrug bei Selbsthilfegruppe in Marxheim

    Oktober 2016: Der ehemalige Leiter der Polizeistation Flörsheim, Siegfried Ambros, referierte Mittwoch, 5. Oktober 2016, 15:00 bis 17:30 Uhr in der Thomasgemeinde in Hofheim-Marxheim bei der Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte Frauen und Männer über Kriminal- und Verkehrsprävention. Er vermittelte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das richtige Verhalten, mit dem sie verhindern können, dass sie selbst zum Opfer werden.

  • AK Sicherheit an Schulen tagte zum 20. Mal

    Oktober 2016: Am Donnerstag, den 6. Oktober 2016, trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Sicherheit an Schulen des MTK (AK SaS) in der Albert-Einstein-Schule. In der Sitzung wurden die Schwerpunkthemen Qualifizierung von Krisenteams sowie bauliche und technische Sicherheit der Schulen behandelt.

  • Informationsstand zur Wohnungseinbruchsprävention auf dem Wochenmarkt in Hofheim

    Oktober 2016: Die Präventionsräte Hofheim und Main-Taunus-Kreis betrieben am 05.10.2016, von 08:00 bis 12:00 Uhr zusammen mit der Polizeidirektion Main-Taunus  auf dem Wochenmarkt Parkplatz „Am Untertor“ einen Informationsstand zum Thema Wohnungseinbruch. Aufklärung erfolgt darüber hinaus zu den Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

  • Trotz Dauerregens fiel die Prävention von Wohnungseinbrüchen und Trickbetrügereien in Liederbach nicht ins Wasser

    Oktober 2016: Am 1. Oktober 2016, von 08:00 bis 12:00 Uhr, betrieben Polizei, Gemeinde Liederbach und die Präventionsräte Liederbach und MTK  in Liederbach auf dem Marktpatz „Im Kohlruß“ einen Informationsstand. Mit entsprechendem Anschauungsmaterial wurde über die Themen Wohnungseinbruch, Straftaten zum Nachteil älterer Menschen und Verkehrssicherheit aufgeklärt, sensibilisiert und Tipps gegeben.

  • Sicherheitsberater für Liederbacher Senioren vorgestellt

    September 2016: Es gibt bestimmte Lebensbereiche und Situationen, in denen insbesondere Ältere häufiger Opfer von Straftaten werden. Die Gemeinde Liederbach hat daher in Zusammenarbeit mit dem Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises und der Polizeidirektion Main-Taunus ehrenamtliche Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren ausbilden lassen. Sie verfügt nunmehr über vier zertifizierte Sicherheitsberaterinnen  und Sicherheitsberater für Senioren.

  • „Einstieg ins Polizeileben“ – Landrat Cyriax begrüßt neue Polizeibeamte im Landratsamt

    September 2016: Insgesamt 34 neue Polizeibeamtinnen und -beamte haben seit Februar ihren Dienst im Main-Taunus-Kreis angetreten. Nun wurden sie von Landrat Michael Cyriax im Landratsamt begrüßt. Für viele von ihnen ist der Dienst im Kreis der Einstieg ins Polizeileben. Nach verschiedenen Verweildauern in anderen Polizeipräsidien wie Frankfurt, Südhessen oder bei der Bereitschaftspolizei oder auch direkt nach Abschluss ihres Bachelor-Studiums sorgen sie nun mit dafür, dass der Main-Taunus-Kreis sicher bleibt.

  • Schwalbacher Sicherheitsberater informieren

    September 2016: Die Sicherheitsberater Monika Schwarz und Wolfgang Hansen sehen ihre Aufgabe darin, auf mögliche Gefahrensituationen aufmerksam zu machen, Hemmschwellen und Ängste gegenüber der Polizei abzubauen und bei älteren Menschen das Sicherheitsgefühl zu stärken. Bürgermeisterin Christiane Augsburger begrüßt das Konzept des Präventionsprojektes: „Ich halte die Sicherheitsberater für Senioren für sehr wichtig in der heutigen Zeit und hoffe, dass von ihrem Gesprächsangebot reger Gebrauch gemacht wird.”

  • 700 beim Senioren-Aktiv-Tag Kelkheim

    September 2016: Der Senioren-Aktiv-Tag fand erstmals am Samstag, 24.09.2016, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr  im Kelkheimer Rathaus statt. Organisiert von der Senioren-Beratungsstelle „Älter werden in Kelkheim“ fanden sich rund 20 Aussteller ein, die über das große Angebot rund um die Mobilität im Alter informierten. Am Stand des Präventionsrates waren  alle vier Kelkheimer Sicherheitsberater für Senioren vertreten, die ausführlich über Maßnahmen informierten, die insbesondere ältere Menschen vor Trickdiebstahl und Trickbetrug schützen.

  • Wohnungseinbruchsprävention und Sicherheitsberatung für Senioren auf dem Schwalbacher Marktplatz

    September 2016: Am Freitag, 23. September 2016, von 09:00 bis 13:00 Uhr, informierten die Präventionsräte Schwalbach und Main-Taunus-Kreis sowie die Polizeistation Eschborn, der polizeiliche Berater Thomas Tauber und der Sicherheitsberater für Senioren Wolfgang Hansen auf dem Schwalbacher Wochenmarkt mit entsprechendem Anschauungsmaterial über die Themen Wohnungseinbruch und Trickdiebstahl/-betrug.

  • Informationsstand auf dem Eschborner Wochenmarkt zur Vermeidung von Wohnungseinbrüchen sowie von Trickdiebstählen und Trickbetrügerein zum Nachteil älterer Menschen

    September 2016: Die Präventionsräte Eschborn und Main-Taunus sowie die Polizeistation Eschborn und der polizeiliche Berater Thomas Tauber informierten am Mittwoch, dem 21. September 2016, von 10:00 bis 16:00 Uhr, auf dem Wochenmarkt in Eschborn, Rathausplatz mit entsprechendem Anschauungsmaterial über das Thema Wohnungseinbruch. Mit dabei waren auch die Eschborner Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, die über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen aufklärten.

  • Erfahrungsaustausch mit der Polizei in High Wycombe/Großbritannien zu Problemen im öffentlichen Raum

    September 2016: Anlässlich der 30jährigen Partnerschaft besuchte eine 15-köpfige Delegation aus Kelkheim vom 16. bis 18. September die englische Partnerstadt High-Wycombe, um die Partnerschaft zwischen den beiden Möbelstädten mit diversen Festakten und einer 15 kg schweren Plakette zu würdigen. Der ehemalige Leiter der Polizeidirektion Main-Taunus, Jürgen Moog, nutzte den Besuch zum Erfahrungsaustausch mit der Polizei in High Wycombe.

  • Beratung zur Einbruchsprävention und zur Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen auf der Katastrophenschutzmeile in Hochheim

    September 2016: Der Auftakt für die Wohnungseinbruchsprävention in der dunklen Jahreszeit fand am 17. September in Hochheim auf dem Weihergelände im Rahmen der Katastrophenschutzmeile statt. Neben Informationen zum Wohnungseinbruch durch den polizeilichen Berater Thomas Tauber, den Präventionsrat Hochheim und die Polizeistation Flörsheim, klärten die Hochheimer Sicherheitsberater für Senioren über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen auf.

  • Hochheimer Sicherheitsberater wollen Senioren vor bösen Buben schützen

    September 2016: Bürgermeister Dirk Westedt stellte am 06.09.2016 die für Hochheim zuständigen ehrenamtlichen Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren vor, die neben der Aufklärung und Sensibilisierung bei Seniorentreffen und in Vereinen auch für Einzelberatungen zur Verfügung stehen.

  • Sicherheitsberatung für Senioren in Flörsheim

    September 2016: Immer wieder werden gerade Senioren Opfer von Trickbetrügern und Dieben. Um dem entgegenzuwirken, stellte Flörsheims Sozialdezernent, Erster Stadtrat Sven Heß, nunmehr vier Sicherheitsberater für Senioren für das Stadtgebiet vor. Es sind dies Thomas Probst sowie die ehemaligen Polizisten Edgar Kersting (vorher Polizeistation Flörsheim), Eckard Kiel (vorher Polizeistationen Flörsheim und Eschborn) und Michael Drietchen (vorher Hess. Landeskriminalamt).

  • Sicherheitsberater für Senioren in Hattersheim präsentiert

    August 2016: In einem Pressegespräch am 30. August 2016 wurden vier frisch ausgebildete Sicherheitsberater für Senioren der Öffentlichkeit vorgestellt. Ingrid Oesch, Elke Reinhardt, Raphael Hartmann und Norbert Schuh stehen den Hattersheimer Seniorinnen und Senioren ab sofort als Ansprechpartner in Sicherheitsfragen zur Verfügung.

  • Kelkheim stellt seine Sicherheitsberater für Senioren vor

    August 2016: Die Anfang Juli 2016 ausgebildeten Sicherheitsberater für Senioren (SfS) der Stadt Kelkheim wurden am 24. August im Rathaus der Presse vorgestellt. Der Pressetermin war eingebettet in eine Besprechung des Amtes für Soziales, bei der den SfS in Anwesenheit des Kelkheimer Bürgermeisters Albrecht Kündiger ihre Ausweise überreicht wurden.

  • Prävention beim Sommernachtsfest in Bad Soden

    August 2016: Das traditionelle Sommernachtsfest fand am Samstag, dem 20. August wie jedes Jahr im gesamten Innenstadtbereich der Stadt Bad Soden statt. Vielfältige Präventionsmaßnahmen sorgten für ein fröhliches und friedliches Fest. Koordiniert vom Präventionsrat Bad Soden führten Ordnungsamt und Polizei gemeinsame Kontrollen durch, um Alkoholmissbrauch und Vandalismus zu verhindern. Außerdem wurden die Main-Taunus-Scouts eingesetzt und mit das Chillout-Zelt angeboten.

  • „Wie sicher leben wir? – Was kann Kriminalprävention leisten?“

    August 2016:  Auf Einladung von Landrat Michael Cyriax hielten die Geschäftsführer des Präventionsrates Main-Taunus-Kreis Peter Nicolay und Jürgen Moog einen Vortrag bei den Dienstag-Abend-Gesprächsrunden des Rotary-Clubs Bad Soden-Königstein in der Villa Borgnis in Königstein am 02.08.2016. Den Part Sicherheit übernahm Jürgen Moog und die Kriminalprävention im Main-Taunus-Kreis stellte Peter Nicolay vor.

  • Präventionsaktion im MTZ als Teil der Sommerkampagne zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls (WED)

    Juli 2016: Am Freitag, 29. Juli und Samstag, 30. Juli betrieben Polizei und Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises einen Informationsstand zu Wohnungseinbruchsprävention im Main-Taunus-Zentrum. Der Stand war Teil der Sommerkampagne des hessischen Innenministeriums zu Vorbeugung und Bekämpfung des Wohnungseinbruchs.

  • Treffen der Koordinatoren für die Sicherheitsberater für Senioren

    Juli 2016: Wenige Tage nach Abschluss der Ausbildungsrunden für die Sicherheitsberater (SfS) trafen sich am 14.07.2016 erstmals deren Koordinatoren im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises. Behandelt wurden die Themen Koordination und Betreuung, Einsatzmöglichkeiten, Information über aktuelle Entwicklungen, Vorstellung in den Kommunen, Ausweise / Visitenkarten und Evaluation.

  • Prävention für Senioren beim 3. MTK-Volksradtag

    Juli 2016: Die Main-Taunus-Stiftung veranstaltete am Sonntag, dem 10. Juli 2016 zum dritten Mal einen Volksradtag rund um das Landratsamt mit Familienfest. 180 Radfahrer aller Altersgruppen trafen sich ab 11:00 Uhr und starteten nach der Begrüßung durch Landrat Michael Cyriax und Kreistagsvorsitzenden Wolfgang Männer auf zwei Radtouren, 21 und 35 km lang, die jeweils auf einem Teilstück der Regionalparkroute verliefen.

  • Einweihung des umgebauten Bahnhofes in Eppstein

    Juli 2016: Nach zehn Jahren Bauzeit wurde bei herrlichem Sommerwetter am Samstag, dem 9. Juli 2016, der Eppsteiner Bahnhof mit einem Fest eingeweiht. Die Polizeidirektion Main-Taunus und der Präventionsrat MTK waren mit einem aus zwei Zelten bestehenden Stand vertreten. Angeboten wurden die Wohnungseinbruchs-Prävention, Seniorenprojekte, Reaktionswand mit Rauschbrille und die F.E.I.N.-Fahrradcodierung.

  • Gegen Trickbetrüger und für mehr Verkehrssicherheit

    Juli 2016: In drei jeweils zweitägigen Seminaren in den Monaten Juni und Juli 2016 ließen sich 72 interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus elf Kommunen im Main-Taunus-Kreis zu „Sicherheitsberatern für Seniorinnen und Senioren“ (SfS) ausbilden.

  • Alt und Jung – der Du und ich Tag in Kelkheim

    Juli 2016: Auf dem Marktplatz in Kelkheim fand am 08.07.2016 zum siebten Mal der „Du und ich Tag“ statt. Hier präsentierten sich diverse Vereine aus Kelkheim für ein gemeinsames Für- und Miteinander. Neben Alt (Seniorinnen und Senioren vor allem aus der Seniorenwohnanlage Stadtmitte) und Jung (Kinder und Jugendliche) gesellten sich diesmal Flüchtlinge als dritte Bezugsgruppe zu dem bewährten Generationen-Tag.

  • Erste Ausbildungsrunde der Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren im Main-Taunus-Kreis

    Juni 2016: 22 Sulzbacherinnen und Sulzbacher haben am 24. und 25. Juni an einen Präventionsprojekt zur Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen teilgenommen und sich zu Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberatern schulen lassen. Sie sollen verhindern, dass der fiese “Enkeltrick” immer wieder bei älteren Menschen Erfolg hat und die Seniorinnen und Senioren auch für ihre Verkehrssicherheit sensibilisieren.

  • Treffen der Asylkoordinatoren des Main-Taunus-Kreises

    Mai 2016: Für die quartalsmäßige Besprechung der Asylkoordinatoren am 24.05.2016 hatte die Leiterin des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung, Thea Melzer, die Geschäftsführer des Präventionsrates MTK, Peter Nicolay und Jürgen Moog, eingeladen, um über die Präventionsoptionen in der Flüchtlingslage und insbesondere zur Problemreduzierung bei der zu erwartenden hohen Zahl von Rückführungen zu berichten.

  • Einweisung der Lehrerkollegien in das Farbleitsystem (FLS)

    Mai 2016: Nachdem das FLS an sechs weiteren Schulen im Main-Taunus-Kreis installiert und durch eine Kommission End abgenommen wurde, stellten die Leiter der für die Schulen zuständigen Polizeistationen sowie der Leiter des Arbeitskreises Sicherheit an Schulen, Polizeidirektor a.D. Jürgen Moog, den Lehrerinnen und Lehrern dieser Schulen das FLS und dessen Sicherheitsrelevanz vor.

  • Besprechung über Sicherheit an Schulen im Staatlichen Schulamt GG/MTK

    Mai 2016: Die Leiterin des Staatlichen Schulamtes Groß-Gerau/Main-Taunus-Kreis, Birgitta Hedde, Schulpsychologin Julia Raif, Polizeidirektor Peter Liebeck, Jugendkoordinator Sebastian Poppe und der Leiter des Arbeitskreises Sicherheit an Schulen im MTK, Jürgen Moog, beschäftigten sich am 11.05.2016 mit dem Thema „Handeln in Krisensituationen“.

  • Vorstellungsgespräch beim neuen Bürgermeister von Sulzbach

    Mai 2016: Die Amtszeit der bisherigen Bürgermeisterin von Sulzbach, Renate Wolf, endete am 30. April – ebenso wie der Vorsitz des Präventionsrates Sulzbach, den sie mit großem Engagement wahrgenommen hatte. Die Geschäftsführer des Präventionsrates MTK, Peter Nicolay und Jürgen Moog, besuchten am 4. Mai den neuen Bürgermeister, Elmar Bociek, im Rathaus Sulzbach, um frühzeitig den für die Präventionsarbeit im Kreis wichtigen Kontakt herzustellen.

  • Präventionsprojekte für Seniorinnen und Senioren startbereit in allen Kommunen des Main-Taunus-Kreises

    April 2016: Binnen weniger Wochen haben die Geschäftsführer des Präventionsrates Peter Nicolay und Jürgen Moog alle zwölf Vorsitzenden der kommunalen Präventionsräte im Main-Taunus-Kreis aufgesucht und die Umsetzung des aus mehreren Komponenten bestehenden Projektes zur Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen und die Anwerbung von Sicherheitsberaterinnen und -berater für Seniorinnen und Senioren eingeleitet.

  • Präventionsrat MTK berät Polizeipräsident Westhessen

    April 2016: Polizeipräsident Stefan Müller hatte die beiden Geschäftsführer des Präventionsrates MTK, Peter Nicolay und Jürgen Moog, zu einer Besprechung am 29.04.2016 eingeladen, an der auch die Leiterin des Hauptsachgebiets Prävention, Petra Lezius, teilnahm. Polizeipräsident Müller bat um Anregungen für die Verbesserung der Prävention in den Wiesbadener Stadtteilen sowie Informationen zu den Präventionsprojekten im Main-Taunus-Kreis zur Vermeidung von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

  • „Runder Tisch für Seniorenarbeit“ Hochheim befasst sich mit der Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen

    April 2016: Polizeidirektor i.R. Jürgen Moog, stellte bei der Sitzung des „Runden Tisches für Seniorenarbeit“ in Hochheim am 25.04.2015 die Präventionsprojekte zur Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen vor und warb um Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren.

  • Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2015 für den Main-Taunus-Kreis

    April 2016: Am 19.04.2016 wurde die Verkehrsunfallstatistik 2015 für den Bereich der Polizeidirektion Main-Taunus im Rahmen eines Pressetermins vorgestellt. Neben Direktionsleiter Peter Liebeck erörterten auch der Leiter des regionalen Verkehrsdienstes, Thorsten Nordholt, sowie dessen Vertreter, Arne Krummel, Details zu den polizeilich bekannt gewordenen Verkehrsunfällen im vergangenen Jahr.

  • Präventionsrat unterstützt bei der Bewältigung der Flüchtlingslage

    April 2016: In der Sitzung des Präventionsrates bat Landrat Michael Cyriax  den für Flüchtlinge zuständigen Kreisbeigeordneten Johannes Baron, einen Arbeitskreis unter Einbeziehung des Präventionsrates zu bilden, mit dem Ziel sich abzeichnende Probleme im Zusammenhang mit den Flüchtlingen und deren Umfeld mit präventiven Mitteln zu begegnen. Dies insbesondere wegen der im kommenden Herbst zu erwartenden hohen Anzahl an Rückführungen. Am 15.04.2016 fand eine erste Besprechung bei Herrn Baron statt.

  • Bürger für beherztes Einschreiten und Hinweise auf Einbrecher, Diebe und Randalierer geehrt

    April 2015: „Ein waches Auge und Ohr im Alltag ist ein Beitrag zur Sicherheit“: Auf diesen Nenner bringt Landrat Michael Cyriax insgesamt sieben Fälle, in denen Bürgerinnen und Bürger der Polizei im Main-Taunus-Kreis bei der Festnahme von mutmaßlichen Straftätern geholfen haben. Landrat Cyriax und Polizeidirektor Peter Liebeck würdigten die Zeugen im Rahmen einer Ehrung des Vereins „Bürger und Polizei“ sowie des Präventionsrates Main-Taunus-Kreis. Die jeweiligen Fälle trugen sich in Hofheim, Kriftel, Bad Soden und Kelkheim zu.

  • Sitzung des Präventionsrates Main Taunus Kreis

    März 2016: Auf Einladung des Vorsitzenden des Präventionsrates Main Taunus Kreis, Landrat Michael Cyriax, trafen sich die Mitglieder des Gremiums am Donnerstag, dem 24.März 2016, zu einer Gesprächsrunde im Landratsamt in Hofheim. Inhalte: Mitgliederwechsel, subjektives Sicherheitsgefühl, die Flüchtlingslage und die Vermeidung von Straftaten gegen ältere Menschen.

  • Farbleitsystem an sechs weiteren Schulen im MTK überprüft

    März 2016: Am 21. und 23. 03.2016 fanden an vier Grundschulen, einer Haupt- und Realschule und einem Gymnasium des Main-Taunus-Kreises Begehungen statt, bei denen das dort installierte Farbleitsystem (FLS) auf Vollständigkeit und Stimmigkeit überprüft wurde.

  • „Radikalisierung von Jugendlichen – Wie gehe ich damit um?“ Wege der Prävention

    März 2016: Der Präventionsrat Hofheim führte am 17. März im Bürgerhaus Marxheim eine Informationsveranstaltung für Vereine über die Radikalisierung von Jugendlichen durch Islamismus und Salafismus durch, weil man auch dort plötzlich und unvorbereitet mit radikalisierten Personen konfrontiert werden kann.

  • „MTK überdurchschnittlich sicher“ – PKS 2015 für MTK vorgestellt

    März 2016: Auch im vergangenen Jahr habe sich der Main-Taunus-Kreis „als überdurchschnittlich sicherer Kreis” in Hessen behauptet: Dieses Fazit zieht Landrat Michael Cyriax aus der Kriminalstatistik 2015, die er gemeinsam mit Polizeidirektor Peter Liebeck vorstellte.

  • Präventionsrat MTK beim Arbeitskreis Prävention – Jugend in Neu-Anspach

    März 2016: Auf Einladung des seit gut zwei Jahren bestehenden Arbeitskreises Prävention – Jugend in Neu-Anspach stellten die Geschäftsführer des Präventionsrates MTK Peter Nicolay und Jürgen Moog am 14.03.2016 im dortigen Bürgerhaus die Präventionsarbeit im Main-Taunus-Kreis vor.

  • Präventionsräte des Main-Taunus-Kreises beschäftigten sich mit der Flüchtlingslage und der Verhütung von Straftaten gegen ältere Menschen

    Februar 2016: Die Vertreter der Präventionsräte des Kreises und der Kommunen sowie der Polizei und des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe führten am 17. Februar ihre 12. Sitzung im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises durch.

  • Prävention bei Faschingsumzügen und After-Zug-Partys in Eschborn, Hattersheim, Flörsheim und Fischbach – mit einigen Neuerungen

    Februar 2016: Die seit Jahren bewährten Präventionsmaßnahmen zum Jugendschutz und zur Begrenzung der Negativfolgen des Alkoholkonsums wurden in der zurückliegenden Faschingssaison im Main-Taunus-Kreis in 2016 um neue Präventionsprojekte ergänzt. Außerdem wurden Zugstrecken verändert, Einsatzzentralen eingerichtet und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

  • Endabnahmen von Schulen und Qualifizierung der Krisenteams – 19. Sitzung des AK Sicherheit an Schulen

    Januar 2016: Am 28. Januar 2016 tagte der Arbeitskreis Sicherheit an Schulen des MTK (AK SaS) zum 19. Mal – diesmal im Besprechungsraum der Polizeidirektion Main-Taunus. Thematisiert wurden die baulich/technische Sicherheit an Schulen (insbesondere die Umsetzung des Farbleitsystems), Amoklagen, Sicherheitskonzeptionen, das Ansprechen von Schulkindern durch Fremde und die Qualifizierung der Krisenteams.