March 2018: Helft mit, die älteren Menschen vor Betrügern zu schützen! – Sicherheitsberater Gernot Prayon wendet sich an die Hochheimer Bürger

Dank intensivstem Engagement von Polizei und Sicherheitsberatern für Senioren und Seniorinnen konnten die Betrugsdelikte inzwischen spürbar reduziert werden. Das ist einerseits natürlich erfreulich, andererseits jedoch fällt auf, dass die Betrüger die ach so erfolgreichen Strategien immer abwechselnd wiederholen. Wie jetzt wieder den uralten Enkeltrick verbunden mit horrenden Abzockergeschichten. Gerade hatte ich dazu einen Anruf einer 72jährigen Dame, die mir genau diese Betrugsmasche schilderte. Sie hatte sofort ihre Konten überprüft und war von ihrem  Sparkassenberater an mich verwiesen worden. Gott sei Dank hat sie perfekt reagiert, den Horrormeldungen kategorisch misstraut, die Polizei informiert und einen Aushang zur Info an die Mitbewohner verfasst. Vorbildlich !!!

Trotzdem meine Frage: Reichen unsere gutgemeinten Ratschläge (110 anrufen, Polizei involvieren), da aus? Ein ganz klares NEIN ! Die kontaktierten Personen, primär gezielt angesprochene alleinstehende Ältere, geraten oft in Panik, werden bewusst mittels Horrorgeschichten verunsichert und so eingeschüchtert, dass sie diesen raffiniert agierenden Gangstern „auf den Leim gehen“. Ergo meine Bitte: hier müssen alle Hochheimer/innen wachen Auges mithelfen, damit unsere liebenswerte Stadt zumindest vor solchen Betrügern nachhaltig geschützt bleibt. Zumal es sehr einfach ist, dieses zu bewerkstelligen:

JEDE und JEDER hier kennt sein Umfeld: Da primär die über 80jährigen vorrangig im Visier dieser Betrüger stehen: WER hat Kontakt oder kennt diese? Sprecht sie an oder meldet sie unserer Ortspolizei in unserem Rathaus unter der 900 131, die uns Sicherheitsberater dann kontaktieren. Unsere Intension: Direkte Ansprechpartner dieser Mitbürger/innen zu werden, um sie für die Gefahren durch Trickdiebe und Trickbetrüger zu sensibilisieren und Ihnen mit entsprechenden Tipps mehr Sicherheit zu vermitteln. Jedem und Jeder vorab für sein Engagement ganz herzlichen Dank!

Gernot Prayon